Kauftipps für die perfekte Waschmaschine

Fassungsvermögen, Energieeffizienz, Schleuderleistung: Das Immobilienportal Immowelt.de erklärt, welche Kriterien beim Waschmaschinenkauf wirklich eine Rolle spielen
Die richtige Waschmaschine: Darauf sollte man beim Kauf achten (lifePR) (Nürnberg, ) Beim Waschmaschinenkauf buhlen die Hersteller mit zahlreichen Modellen und deren Funktionen um die Gunst der Kunden. Doch welche Kriterien sind wirklich wichtig? Das Immobilienportal Immowelt.de hilft bei der Kaufentscheidung.

Fassungsvermögen

Ein erster wichtiger Punkt ist das Fassungsvermögen der Maschine: Während für einen Single-Haushalt ein Gerät mit einem Volumen von drei Kilogramm genügt, können sich für Paare bereits fünf Kilo lohnen. Vier-Personen-Haushalte kommen in der Regel mit einer Trommel für sechs bis acht Kilogramm gut zurecht. Mehr Platz für Wäsche bringt dabei grundsätzlich Vorteile, berichtet das Immobilienportal Immowelt.de. So kann mehr Kleidung in einem Durchgang gereinigt und dadurch Wasser, Waschpulver und Energie gespart werden. Außerdem trocknen die einzelnen Teile durch die höheren Fliehkräfte in einer großen Waschtrommel schneller.

Wer wenig Platz hat, sollte die Anschaffung eines kleinen Topladers in Erwägung ziehen. Bei diesen Geräten zeigt die Öffnung nach oben, sodass kein zusätzlicher Raum nach vorne nötig ist. Außerdem sind sie besonders rückenfreundlich, da das Befüllen ohne Bücken möglich ist, so das Immobilienportal Immowelt.de. Frontlader, also Waschmaschinen mit der Tür an der Vorderseite, benötigen etwas mehr Platz. Dafür sind sie als Unterbaugeräte geeignet und ihre Oberseite kann als Ablagefläche genutzt werden.

Energieeffizienz

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Energieeffizienz: Besonders sparsam sind Geräte der Effizienzklassen A+ und A++. Sie rechtfertigen ihren meist höheren Preis mit geringeren Folgekosten durch den niedrigen Energieverbrauch. Wer sein Wasser mit einer Solaranlage, einer Wärmepumpe oder mit einer modernen Gas- oder Ölheizung erwärmt, für den kann sich die Anschaffung einer Waschmaschine mit Warmwasseranschluss lohnen. Durch den direkten Anschluss an die Warmwasserleitung wird die Energie eingespart, die für das elektrische Aufheizen des Wassers verwendet werden würde.

Schleuderleistung

Auch die Schleuderleistung der Maschine sollte beim Kauf eine Rolle spielen. Sie ist ausschlaggebend für die Restfeuchte der Wäsche und wird mit den Buchstaben A bis G (vergleichbar mit den Schulnoten 1 bis 6) klassifiziert. Das Immobilienportal Immowelt.de rät zu mindestens Schleuderklasse B, was einer Schleuderdrehzahl von etwa 1.400 Umdrehungen pro Minute entspricht.

Nutzerfreundlichkeit

Nicht zuletzt sollte man beim Kauf auf gute Nutzerfreundlichkeit achten, also auf leicht bedienbare Knöpfe und eine deutliche Beschriftung. Wichtig ist auch die Kennzeichnung mit dem Siegel GS, das TÜV- oder LGA-geprüfte Gerätesicherheit garantiert. Außerdem sollte die Maschine mit einem Aquastopp ausgestattet sein, um teure Wasserschäden zu vermeiden.

Kontakt

Immowelt AG
Nordostpark 3-5
D-90411 Nürnberg
Christine Neudert
Barbara Schmid
Immowelt AG
Pressekontakt

Bilder

Social Media