alpincenter wird 10: "Langeweile gab es hier nie!"

(lifePR) (Bottrop, ) Matthias Kroliczek schmunzelt. "Ich weiß gar nicht", erzählt der 32jährige, "ob ich darüber lachen oder weinen soll." Soeben hat der Bottroper erfahren, dass er einer von nur zwei Mitarbeitern des alpincenter ist, der von der ersten Stunde in der und für die längste Skihalle der Welt arbeitet. Am Freitag feiert Kroliczek genauso wie der gesamte Erlebnisberg das 10jährige Bestehen der Freizeitanlage.

Dabei ist die Geschichte der Halle auf einer ehemaligen Bergehalde von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägt. "Nach einem schwierigen Start", erinnert sich der heutige Geschäftsführer Malte Völlmecke, "kam der erste Boom. Dann vor über fünf Jahren waren wir fast mausetot, durchlebten eine dramatische Rettungsaktion ohne Insolvenz, sanierten das Unternehmen und bauten die Skihalle zu einer Ganzjahresattraktion um." Heute stehe das alpincenter zwar auf gesunden, wirtschaftlichen Füßen, doch es gebe immer noch genügend Turbulenzen, "wenn ich nur an die weiteren Umbaumaßnahmen oder auch an die Sicherung des gesamten Baus denke".

Über fehlende Langeweile in seiner beruflichen Entwicklung kann sich auch Dienst-Jubilar Matthias Kroliczek nicht beklagen. Als Pistenchef ist er heute für die Sicherheit der Skiläufer und die Wartung der Kälteanlagen zuständig. "Dabei habe ich neben meinem Studium als Skilehrer angefangen, war dann stellvertretender Skischulleiter, bevor ich mich im Servicecenter unter anderem auch um den Hochseil-Klettergarten kümmern musste." Diese verschiedenen Tätigkeiten - im Kundenbereich genauso wie in der Personalplanung und jetzt in der Technik - haben ihn immer wieder veranlasst, dem alpincenter bis heute treu zu bleiben. "Ich bin halt gerne hier auf unserem Bottroper Berg."

Kontakt

alpincenter.com GmbH & Co. KG
Prosperstr. 299-301
D-46238 Bottrop
Annegret Behnke
comma - Agentur für kreative Medienleistung
Social Media