Gelungene Weltpremiere für Ice Cross Downhill

Ice-Cross-Weltmeister Martin Niefnecker wagte die erste Testfahrt auf der spektakulären Eisbahn (lifePR) (Landeck, ) Auf der weltweit ersten permanenten Ice Cross Downhill Strecke in Waidring werden am kommenden Wochenende die letzten vier Tickets für den Auftakt der "Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft" am 15. Januar im Münchner Olympiastadion vergeben.

Die Betreiber der Bahn, Günter und Gerhard Pühringer von Snowsports Waidring-Steinplatte haben in den letzten Woche tolle Arbeit geleistet. Die 300 Meter lange Eisbahn ist in einem perfekten Zustand und steht mit ihren spektakulären Steilkurven den waghalsigen Ice-Crossern ab sofort für Trainingszwecke zur Verfügung.

Am 8. Januar findet mit dem Qualifing für den Auftakt der "Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft" am 15. Januar im Münchner Olympiastadion der erste große Wettbewerb statt. Dabei absolvieren die Teilnehmer, sofern es die Witterung zulässt, zwischen 10 und 16 Uhr zwei Zeitläufe, von denen der jeweils bessere gewertet wird. Die beiden Schnellsten sind in jedem Fall in München mit dabei, ebenso die beiden schnellste Österreicher. Die Möglichkeit zum Training besteht noch am 6. und 7. Januar. Eine Anmeldung per Email an icecross@pillerseetal.at ist dafür notwendig.

Alle registrierten Teilnehmer werden rechtzeitig über die aktuelle Wettersituation informiert, denn die Strecke ist naturgemäß nur bei entsprechenden Temperaturen befahrbar. Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite der "Red Bull Crashed Ice World Championships" und auf www.pillerseetal.at. Eine Tageskarte, die neben der Benutzung der Ice Cross Strecke auch ein Liftticket beinhaltet, kostet 25 Euro. Sollte eine Unterkunft in der Region Pillerseetal gebucht werden, übernimmt der 10,- Euro dieser Gebühr.

Ice Cross wurde 2000 vom Westendorfer Stefan Aufschnaiter erfunden, seither hat die Sportart unter dem Namen Red Bull Crashed Ice einen Siegeszug um die Welt begonnen. Mehrere Hunderttausende sahen bereits Bewerbe unter anderem in Stockholm, Moskau, Prag, Helsinki, Minnesota oder Lausanne, in diesem Jahr wird die Weltmeisterschaft in München, Valckenburg (Holland), Moskau und Quebec (Kanada) ausgetragen.

"Mit dieser Strecke haben wir erstmals etwas, das es wirklich nirgendwo auf der Welt gibt, dazu mit Red Bull einen Partner, den man sich nur wünschen kann", so der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Pillerseetal, Toni Wurzrainer stolz. Ideale Bedingungen bieten nicht nur der Hang und seine Lage direkt im Ortszentrum, mit der Skischule Snowsports Waidring-Steinplatte gibt es auch einen ambitionierten Betreiber. Auch Grundstückseigner, Gemeinde und Tourismusverband stehen geschlossen hinter dem Projekt.

Kontakt

Tourismusverband TirolWest
Postfach 55
A-6500 Landeck

Bilder

Social Media