Türkei-Urlaub über 12 Prozent teurer

Türkei-Urlaub über 12 Prozent teurer / HolidayCheck.de (lifePR) (Bottighofen, ) Die Kosten für Pauschalreisen ziehen auf breiter Front an. Besonders für Reisen nach Ägypten, Mallorca und in die Türkei mussten Urlauber um mehr als zehn Prozent tiefer in die Tasche greifen. Im Durchschnitt sämtlicher Pauschalreisen lagen die Preise bei Buchungen im Dezember 2010 um 8,7 Prozent über Vorjahresniveau. Im November hatte die Steigerung noch bei 7,8 Prozent gelegen. Dies zeigt das aktuelle Urlaubspreis-Barometer des Reiseportals HolidayCheck.de.

Spitzenreiter bei den Preissteigerungen am Mittelmeer war die Türkei mit einem Plus von 12,2 Prozent. An zweiter Stelle stand Mallorca mit einer Teuerungsrate von 11,8 Prozent. 10,2 Prozent teurer als im Vorjahresmonat waren Ägypten-Reisen. Grund für die Preissteigerungen sind die höheren Preise in den neuen Reisekatalogen. Sie werden von der neuen Flugverkehrssteuer mitbeeinflusst. Weniger stark erhöhten sich die Ausgaben für Griechenland (+ 5,2 Prozent). Tunesien verzeichnete mit 2,6 Prozent die geringste Teuerung am Mittelmeer.

Für Reisen auf die Kanarischen Inseln legten die Preise um durchschnittlich 2,4 Prozent zu. Während sich der Urlaub auf Fuerteventura um 6,9 Prozent verteuerte, konnten sich die Feriengäste bei ihrer Buchung für Gran Canaria und Teneriffa freuen. Sie zahlten fast gleich viel Geld wie im Jahr zuvor.

Thailand-Reisende mussten weiterhin mehr für ihren Urlaub ausgeben. Der Preisanstieg belief sich auf 13,4 Prozent. Er lag damit um 1,3 Prozentpunkte unter dem Vormonat. Ungewöhnlich mehr bezahlten Urlauber für Reisen in die Dominikanische Republik. Nachdem die Preise in den vergangenen Monaten noch unter Vorjahresniveau gelegen hatten, stiegen sie nun im Dezember um 5,4 Prozent.

Das monatlich veröffentlichte Urlaubspreis-Barometer basiert auf den Daten von weit mehr als 20.000 tatsächlich gebuchten Reisen.

Kontakt

HolidayCheck AG
Bahnweg 8
CH-8598 Bottighofen
Ulrich Cramer
HolidayCheck AG

Bilder

Social Media