»2 weiter« - Leben im Gespräch - Der Talk, der weiterbringt

HOPE Channel startet mit neuer Sendereihe in das Jahr 2011
»2 weiter« - Leben im Gespräch - Der Talk, der weiterbringt (lifePR) (Alsbach-Hähnlein, ) Die Moderatoren Doro Wiebe und Bernd Hock diskutieren jeden zweiten Donnerstag im Monat um 22:20 Uhr mit Fachleuten und Betroffenen in der neuen Sendereihe über Lebensthemen wie Glück, Burnout, Leid, Familie, Entscheidungen und vieles andere.

Das Besondere an »2 weiter« ist dabei auch das Moderatoren-Doppel: Doro Wiebe ist u. a. als Moderatorin im ZDF (»sonntags«, »Die Mutmacher«, »37° Plus«) bekannt. Sie arbeitet seit 2003 als selbständige Journalistin und Moderatorin in TV und Radio. Sie lebt in Mainz und hat als Autorin bereits zwei Bücher geschrieben.

Bernd Hock ist Psychotherapeut (HPG) und lebt in Pinneberg. Wenn er nicht in seiner Praxis arbeitet, ist er als Referent mit Seminaren und Vorträgen unterwegs oder als Entertainer mit dem Bühnenprogramm seiner Handpuppe Erwin.

»2 weiter« möchte ganz unverkrampft Integration leben, denn die schwere Körperbehinderung von Bernd Hock ist zwar sichtbar, wird aber nicht über die Maßen thematisiert. Inhaltlich wird damit wohl aber die Brücke zwischen körperlicher und seelischer Versehrtheit geschlagen. Doro Wiebe und Bernd Hock bleiben aber nicht bei den Problemen und Nöten des Einzelnen und der Gesellschaft stehen. Mit »2 weiter « möchten sie auch die Zuschauer einbeziehen und gemeinsam mit ihnen weiterdenken. Sie wollen Menschen ermutigen und ihnen zeigen, dass sie nicht alleine sind.

Beim Sendestart am Donnerstag, den 13. Januar 2011, startet »2 weiter« mit einem Thema, über das sich wohl fast jeder schon einmal Gedanken gemacht hat: Glück. Als Gäste im Studio sind Ernst Fritz-Schubert - er ist Direktor einer Schule in Heidelberg und hat dort das Unterrichtsfach »Glück« eingeführt - und Peter Salzmann - er lebt ohne Strom und Luxus und sagt von sich: Ich habe das Glück gefunden.

Mehr Informationen zu »2 weiter« gibt es in Kürze auf der Homepage zur Sendung: www.2weiter.de Mit einem breiten Medienangebot für die Öffentlichkeit möchte "DIE STIMME" Lebenshilfe leisten und Menschen auf verständliche und zeitgemäße Weise zur persönlichen Beschäftigung mit der Bibel und dem christlichen Glauben anregen.

Träger des Medienzentrums ist die protestantische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Körperschaft des Öffentlichen Rechts, die weltweit in über 203 Ländern mehr als 66.000 Gemeinden mit rund 16,6 Millionen Mitgliedern zählt.

Kontakt

Stimme der Hoffnung e.V.
Sandwiesenstr. 35
D-64665 Alsbach-Hähnlein
Birgit Kiepe-Grigat
Öffentlichkeitsarbeit, Assistentin der Geschäftsleitung

Bilder

Social Media