Barmenia Kranken mit gutem Ergebnis

A für die Barmenia Krankenversicherung (lifePR) (Köln, ) Die Barmenia Krankenversicherung a. G. (Barmenia Kranken) erhält im aktuellen Assekurata-Rating ein gutes Urteil (A), nachdem das Unternehmen zuvor eine sehr gute Bewertung (A+) erhalten hatte. Die Gesellschaft überzeugt einmal mehr durch die exzellente Sicherheit und die sehr gute Kundenorientierung. Auch die Beitragsstabilität der Barmenia Kranken ist sehr gut. Zum guten Gesamtergebnis tragen darüber hinaus die weitgehend gute Erfolgslage sowie das voll zufriedenstellende Wachstum bei.

Bestnote für die Sicherheit

Die Sicherheit der Barmenia Kranken wird im aktuellen Folgerating mit exzellent bewertet. Die Eigenkapitalquote des Unternehmens beträgt zum Ende des Geschäftsjahres 2009 marktüberdurchschnittliche 17,51 % (Markt: 14,42 %). Zudem erfüllt die Gesellschaft sowohl die aufsichtsrechtlichen Anforderungen als auch die strengeren Solvabilitätsrichtlinien nach dem Value-at-Risk-Modell von Assekurata in exzellenter Weise. Das sehr fortschrittliche Risikomanagement ist exzellent organisiert und entspricht nahezu vollständig den aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen (MaRisk VA).

Stabile Erfolgslage

Die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote der Barmenia Kranken steigt in 2009 erneut von 7,00 % auf 7,27 %, während der Marktdurchschnitt rund einen %-Punkt auf nun 8,12 % verliert. Aus der Kapitalanlage erzielt die Barmenia Kranken in 2009 eine Nettoverzinsung von 4,27 % und liegt damit auf Marktniveau. In der Vierjahresbetrachtung (2006 bis 2009) führen die soliden Kapitalanlagerenditen der Barmenia Kranken zusammen mit den versicherungsgeschäftlichen Ergebnissen zu einer mittleren Rohergebnisquote von 8,90 %, während der Markt im selben Zeitraum auf 11,43 % kommt. Insgesamt bewertet Assekurata die Erfolgslage der Barmenia Kranken mit weitgehend gut (Vorjahr: gut). Für das Geschäftsjahr 2010 ist eine erneute Steigerung des versicherungsgeschäftlichen Ergebnisses zu erwarten, so dass sich der Gesamterfolg weiter stabilisieren dürfte.

Sehr gute Beitragsstabilität

Ergebnisbedingt fallen bei der Barmenia Kranken im Zeitraum 2006 bis 2009 die Zuführungen zur Rückstellung für Beitragsrückerstattungen (RfB) unterdurchschnittlich aus, wobei die RfB-Zuführungsquote vergleichsweise konstant ist und im Schnitt 7,55 % beträgt (Markt: 9,69 %). Gleichzeitig verbucht die Barmenia Kranken seit 2007 erhöhte Entnahmen aus der RfB, unter anderem um Beitragsanpassungen abzumildern, weshalb die RfB-Quote des Unternehmens bis auf 22,71 % in 2009 sinkt. Allerdings entwickelt sich auch der Branchendurchschnitt rückläufig und beträgt 28,51 %. Angesichts der RfB-Entwicklung sind die Möglichkeiten der Barmenia Kranken zur Limitierung der erforderlichen Mehrbeiträge eingeengt. So passte die Barmenia Kranken im Sechsjahreszeitraum 2005 bis 2010 die Beiträge im Bestand der Vollversicherung um durchschnittlich 4,67 % an und lag damit moderat über dem Durchschnitt der von Assekurata gerateten privaten Krankenversicherungsunternehmen (Assekurata-Durchschnitt: 4,23 %). Gleichwohl verwendet das Unternehmen die vorhandenen RfB-Mittel in angemessener Weise zugunsten der Versicherten. In der Gesamtsicht ist die Beitragsstabilität der Barmenia Kranken nach wie vor sehr gut.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Die Barmenia Kranken zeichnet sich durch eine sehr gute Kundenorientierung aus. Das Unternehmen optimiert fortlaufend seine Prozesse und gewährleistet mit seinen personellen sowie technischen Ressourcen eine schnelle und qualifizierte Bearbeitung der Kundenanliegen über alle Kommunikationswege. Das hohe Serviceverständnis des Wuppertaler Krankenversicherers wird von seinen Kunden entsprechend honoriert. So erreicht die Barmenia Kranken in der Assekurata-Kundenbefragung eine der höchsten Zufriedenheitswerte innerhalb des Assekurata-Durchschnitts. Insbesondere fühlen sich die Versicherten der Barmenia Kranken innerhalb dieser Gruppe am besten abgesichert. Zudem erhält die Barmenia Kranken weitere Top-Bewertungen von den Kunden, wie etwa für die Schnelligkeit der Rechnungserstattung oder die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter.

Voll zufriedenstellendes Wachstum

Die Barmenia Kranken wächst in 2009 über den Gesamtbestand betrachtet um 3,62 % und somit stärker als der Markt (2,81 %). Allerdings beruht dieses Wachstum auf der Ergänzungsversicherung, in der das Unternehmen mit einem Personenzuwachs von 5,09 % exzellent positioniert ist (Markt: 3,05 %). Die Vollversicherung verzeichnete in 2009 leichte Abgänge in Höhe von 0,63 %. Insbesondere deshalb erhielt die Barmenia Kranken für die Teilqualität Wachstum/Attraktivität im Markt in diesem Jahr ein voll zufriedenstellend (Vorjahr: gut). Auf die Wachstumssituation hat die Barmenia Kranken bereits in 2009 mit der Einführung der neuen Tariflinie easyflex reagiert, deren Leistungsumfang in 2010 ausgebaut wurde (Tariflinie easyflex+). Darüber hinaus intensiviert das Unternehmen die vertrieblichen Aktivitäten.

Kontakt

ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH
Venloer Straße 301-303
D-50823 Köln
Abdulkadir Cebi
Leitender Analyst
Russel Kemwa

Bilder

Social Media