Immobilien als Kapitalanlage: Darauf sollten Käufer achten

Geld & Kapital
Wer sich für eine Immobilie als Kapitalanlage entscheidet, sollte auf mehr als nur den Preis achten. Bild: Bayerische Hausbau / immowelt.de (lifePR) (Nürnberg, ) Auch nach dem gerade überstandenen wirtschaftlichen Tief stehen Immobilien als wertbeständige Kapitalanlage hoch im Kurs. Wer sich unter dem Aspekt der Zukunftssicherheit für diese Anlageform entscheidet, sollte aber nicht nur auf den Preis eines Angebots achten, erläutert das Immobilienportal immowelt.de.

Günstige Zinsen und moderate Kaufpreise: als langfristig rentable Kapitalanlage ist der Kauf von Immobilen momentan sehr interessant. Wer sich für diese Anlageform interessiert, sollte sich aber nicht von einem günstigen Preis blenden lassen, rät das Immobilienportal immowelt.de.

Wichtige Faktoren: Sanierungsbedarf und Lage

Anbindung, Einkaufsmöglichkeiten, Nachbarschaft: Ist die Lage nicht ideal, ist der Kaufpreis vielleicht günstig - doch es wird auch schwierig, zuverlässige Mieter für die Wohnung zu finden. Auch ein hoher Sanierungsbedarf kann die Ursache für das vermeintlich günstige Angebot sein: Erst wenn auch der aktuelle sowie der mittel- und langfristige Sanierungsbedarf mit einkalkuliert werden, lässt sich erkennen, ob es sich wirklich um ein Schnäppchen handelt. Um sich über den Zustand des gesamten Hauses zu informieren, sollte der Interessent die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen einsehen und sich nach bereits geplanten Maßnahmen erkundigen. Bei Ein- und Mehrfamilienhäusern kann der Vorbesitzer Auskunft über Sanierungsmaßnahmen und Einblick in die entsprechenden Rechnungen geben.

Was dabei nicht vergessen werden darf: Der Sanierungsbedarf kann nicht nur erhebliche Folgekosten verursachen. Er ist ebenso wie die Lage der Immobilie auch ein ausschlaggebender Faktor für die Vermietbarkeit und damit letztendlich dafür, welche Rendite das Objekt als Kapitalanlage bringt. Zur Orientierung hilft die Faustregel:

Eine Wohnung in relativ guter Lage sollte etwa fünf bis sechs Prozent Rendite im Jahr einbringen, so das Immobilienportal immowelt.de.

Vermieten der Wohnung

Ist die Immobilie noch nicht vermietet, ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf das Vermietungsangebot für Angebote in ähnlicher Lage, Größe und Ausstattung genauer anzusehen. Auf diese Weise kann der Immobilieninteressent einen guten ersten Eindruck davon gewinnen, welchen Mietpreis er voraussichtlich erzielen kann.

Bei bereits vermieteten Angeboten ist es ratsam, das bestehende Mietverhältnis prüfend unter die Lupe zu nehmen. Wichtige Fragen sind beispielsweise: Wie lange besteht das Mietverhältnis bereits? Erfolgen die Mietzahlungen zuverlässig? Gab es in der Vergangenheit häufig Mieterwechsel? Auf diese Weise kann der Immobilienkäufer abschätzen, was ihn als zukünftiger Vermieter erwartet. Sollten die Vermietbarkeit oder das bestehende Mietverhältnis in irgendeiner Form problematisch erscheinen, ist es sicherer, sich nach einem anderen Angebot umzusehen.

Kontakt

Immowelt AG
Nordostpark 3-5
D-90411 Nürnberg
Christine Neudert
Barbara Schmid
Immowelt AG
Pressekontakt

Bilder

Social Media