Freezers reisen nach Hannover und Augsburg

(lifePR) (Hamburg, ) Nach dem Training am Freitag brechen die Hamburg Freezers zu ihrem zweiten Roadtrip binnen einer Woche auf. Ab 14.30 Uhr heißt es dann für drei Tage: Bus, Spiel, Hotel! Den Spielern kommt der Trip über 1500 Kilometer gelegen, holten sie bereits aus den letzten drei Auswärtspartien sieben Punkte - in Hannover (Freitag, 19.30 Uhr) und Augsburg (Sonntag, 18.30 Uhr) sollen weitere folgen.

"Wir haben zuletzt auswärts sehr gut gestanden und äußert diszipliniert gespielt", blickt Stürmer Michel Ouellet auf die Spiele in München (4:2), Nürnberg (2:3 n.V.) und Mannheim (3:1) zurück. "Diese Einstellung müssen wir auch am kommenden Wochenende zeigen, dann mache ich mir keine Gedanken!"

Mit Hannover und Augsburg warten zwei direkten Konkurrenten auf die Mannschaft von Trainer Benoit Laporte. Die Scorpions rangieren nur mit einem Zähler mehr auf Rang neun, Augsburg liegt zwei Punkte hinter den Freezers auf Platz zwölf der DEL-Tabelle. Während die Panther immerhin sieben Punkte aus ihren vier Spielen im Jahr 2011 sammelten, holten die Hannover Scorpions nur fünf Zähler aus den letzten zehn Spielen. Für Benoit Laporte keine interessante Statistik.

"Wir sollten uns über den Gegner keine Gedanken machen und uns nur auf unsere Dinge konzentrieren", so der Freezers-Trainer. "In dieser Phase der Saison kämpft jede Mannschaft ums überleben. Deswegen ist es wichtig, dass wir in Hannover von Beginn an da sind und wieder den Kampf aufs Eis bringen, der uns zuletzt ausgezeichnet hat."

22 Spieler werden am Freitag in den Bus nach Hannover steigen, allein Joey Tenute (Schulter) und Alexander Barta (Training nach Muskeleinriss; Comeback wahrscheinlich am 21. Januar) sowie Domenic Bartels bleiben in Hamburg. Verteidiger Hans Pienitz wird für Crimmitschau in der zweiten Liga aktiv sein.

Kontakt

HEC Hamburg Eishockeyclub GmbH
Hellgrundweg 50
D-22525 Hamburg
Christoph Wulf
Pressesprecher
Thomas Bothstede
Leiter Kommunikation
Social Media