Umweltpädagogische Fortbildung im Internationalen Haus Sonnenberg im Oberharz

Umweltbildung im Nationalpark Harz (lifePR) (Wernigerode/Sankt Andreasberg, ) Durch Umweltbildung können wir einen Beitrag leisten zum umsichtigen, verständnisvollen und nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt. Es gibt mittlerweile viele erfolgreiche Ansätze und Methoden, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu jeder Jahreszeit umweltpädagogisch aktiv zu werden - und die Umsetzung ist oft ganz leicht - wenn man nur weiß wie.

Vom 4. - 6. Februar 2011 bietet das INTERNATIONALEN HAUS SONNENBERG in Kooperation mit dem NATIONALPARK HARZ eine umweltpädagogische Fortbildung an. Es werden Methoden und Ansätze der Umweltbildung vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmenden ausprobiert, reflektiert, entwickelt.  

Der Referent und Biologe Jens Halves arbeitet im Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus, hat sehr viel Erfahrung und Know How in der Umweltbildung und kann bei Interesse viel über den Nationalpark Harz berichten, der das Internationale Haus Sonnenberg umgibt.

Worum geht es an dem Fortbildungswochenende genau?

AUF DEN SPUREN VON TIEREN, WETTER UND KLIMAWANDEL - Umweltpädagogische Aktivitäten im Winter für Kinder und Jugendliche spannend gestalten  

Fortbildung im Internationalen Haus Sonnenberg vom 4. - 6. Februar 2011

Bei dieser umweltpädagogischen Fortbildung begeben wir uns auf die Spuren von Tieren, Wetter und Klimawandel! Die Fortbildung wird in Kooperation mit dem Nationalpark Harz durchgeführt und ist perfekt auf die aktuelle Jahreszeit abgestimmt: Gezeigt wird, wie im Winter mit Kindern und Jugendlichen spannende Aktivitäten der Umweltbildung durchgeführt werden können. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, um-weltpädagogische Angebote spannend zu gestalten: Als Thema der Aktivitäten bieten sich das Wetter und der Klimawandel an, sowie das Leben der Tiere und Pflanzen im Winter - dem man durch die Tierspuren auf die Schliche kommen kann! Die Fortbildung lädt ein, Methoden und Ansätze der Umweltbildung zu erleben, auszuprobieren, zu reflektieren und zu entwickeln.

Weitere Informationen: Sylvia Wiedemann oder Jürgen Schlamelcher, s.wiedemann@sonnenberg-international.de oder +49 (5582) 944-113, www.sonnenberg-international.de

ANMELDESCHLUSS IST DONNERSTAG, 20.1.2011.

Kontakt

Nationalpark Harz
Lindenallee 35
D-38855 Wernigerode
Dr. Friedhart Knolle
Marketing & Regionalentwicklung
Presse, Marketing & Regionalentwicklung

Bilder

Social Media