Hüttenromantik in der Wildschönau

Abgeschiedene Berg-Hütten bieten Ruhe, Romantik und jeden Morgen unberührte Pisten
Hütte am Schatzberg (lifePR) (Wildschönau, ) Aufstehen, anziehen, in die Ski schlüpfen und direkt von der Haustür aus auf die unberührte Piste gleiten – in der Wildschönau können Wintersportler sich im Herzen der Skigebiete einquartieren. „Viele sausen morgens direkt ins Tal, holen Semmeln und fahren mit dem ersten Lift wieder zurück, um zu frühstücken“, sagt Maria Kruckenhauser, die mit der Schatzberghütte ein ganz besonderes Juwel auf rund 1900 Metern vermietet. Das urige Holzhaus, das im Winter nur auf Skiern erreichbar ist, diente früher Tourengehern und Wanderern Schutz. Heute beherbergt die Berghütte de Luxe vor allem diejenigen, die dem Trubel entfliehen wollen.

„Sobald die Lifte still stehen, herrscht dort oben absolute Ruhe“, sagt Maria Kruckenhauser. Und das Hüttenleben in der Abgeschiedenheit geht jetzt erst richtig los. Wer mag, entspannt sich in der urigen Bauernstube am Kachelofen oder steigt hinab in den Keller, wo die Hütte einen echten Schatz offenbart: den Saunabereich samt Infrarotkabine und Ruheraum. Unbezahlbarer Luxus? Keineswegs, denn das Refugium, das auf 150 Quadratmetern bis zu zehn Personen Platz bietet, ist bereits ab 242 Euro pro Tag zu haben. Das Gepäck wird gegen Gebühr von der Bergstation der Schatzbergbahn zur Hütte transportiert.

„Die Hütte eignet sich für jeden, der mal mit Freunden oder der ganzen Familie entspannte Urlaubstage verbringen möchte“, erklärt Maria Kruckenhauser. Trotz aller Abgeschiedenheit finden Hütten-Urlauber abends im Skigebiet sogar noch Gelegenheiten, auch im übertragenen Sinne auf die Piste zu gehen. Nur wenige Gehminuten von der Schatzberghütte entfernt wartet der Berggasthof „Gipfö Hit“, wo sich bis spät in die Nacht die Tourengeher treffen. Zudem können Nachtschwärmer auch die Schatzbergalm erreichen, die traumhafte Ausblicke über das Tal und sein kleinstes Dorf offenbart: Das tief verschneite Bilderbuchdorf Thierbach schmiegt sich auf 1150 Metern mit Kirche, Gasthöfen und einer Handvoll Bauernhöfen an den Gratlspitz. Neben den visuellen Vorzügen spricht noch ein weiterer Sinnesgenuss für eine Winterwanderung ins idyllische Örtchen, denn die Wirte laden hier in urigem Ambiente mit köstlichen, hausgemachten Tiroler Spezialitäten zur Einkehr.

Selbstversorger lassen es sich dagegen in der Hohlrieder Sennhütte schmecken, die ebenfalls im Skigebiet am Schatzberg nahe der Mittelstation der Bergbahn liegt. Früher hat hier der Senner gewohnt, heute sind es in erster Linie Skifahrer, die in dem rund 60 Jahre alten Holzhaus echte Hütten-Romantik erleben. Bis zu acht Personen finden ausreichend Raum und Komfort: Auf Spülmaschine, Elektroherd und Satelliten-Fernsehen braucht man auch auf 1300 Metern nicht zu verzichten. Wer noch mehr Platz benötigt, bucht einfach die benachbarte Hohlrieder Almhütte dazu, die bis zu 24 Personen beherbergen kann. Nach einem langen Skitag auf den 70 Pistenkilometern, die sich auf den Hängen der schneesicheren Wildschönau schlängeln, kuscheln die Urlauber am Kachelofen oder spazieren zum Gasthof Koglmoos. Dort versüßen Wellness, Massagen und feinste Tiroler Schmankerl das gar nicht karge Hütten-Leben zusätzlich. Übrigens: Der Gasthof bietet Appartements ab 42 Euro pro Tag an.

Gruppen zieht es dagegen auf den Gipfel des Markbachjochs. Der Berggasthof Rübezahl Hütte und die heimelige Ramba-Zamba-Hütte mit zwölf Betten liegen nicht an, sondern sogar mitten auf der Piste. Nur wenige Gehminuten trennen die Herbergen im Herzen des Skigebietes von der Bergstation der Markbachjochbahn. Tagsüber schwingen die Urlauber durch den Schnee und steigen abends zur Entspannung ins Fass, das zu den Hütten-Highlights auf 1500 Metern zählt. Denn in dem riesigen Natur-Pool aus Lärchenholz, wo 40 Grad warmes Wasser dampft, badet man unterm freien Himmel im Angesicht der Kitzbüheler Alpengipfel. Für rund 50 Euro pro Person inklusive Halbpension lässt sich der Panorama- und Pistentraum verwirklichen.

Schatzberg Hütte
Lage: im Skigebiet Schatzberg in Auffach, nahe der Bergstation Schatzbergbahn
Personen: bis zu 10
Preis: ab 242 Euro pro Tag
www.schatzberghuette.at

Hohlrieder Almhütte
Lage: im Skigebiet Schatzberg in Auffach, nahe der Mittelstation Schatzbergbahn
Personen: bis zu 24
Preis: ab 2014 Euro pro Woche
www.hohlried.at

Hohlrieder Sennhütte
Lage: im Skigebiet Schatzberg in Auffach, nahe der Mittelstation Schatzbergbahn
Personen: bis zu 8
Preis: ab 742 Euro pro Woche
www.hohlried.at

Berghaus Koglmoos
Lage: im Skigebiet Schatzberg in Auffach, nahe der Mittelstation Schatzbergbahn
Personen: 1 bis 5 Personen
Preis: ab 42 Euro pro Appartement (Frühstück und Abendessen zubuchbar)
www.koglmoos.at

Rübezahl Hütte
Lage: an der Bergstation „Markbachjoch-Bahn“ in Niederau
Personen: bis zu 100
Preis: ca. 50 Euro pro Person mit Halbpension
www.ruebezahl-huette.at


Weitere Informationen: Wildschönau Tourismus, Hauserweg, Oberau 337.
A-6311 Wildschönau, Tel. 0043/(0)5339 8255-0, Fax 0043/(0)5339 8255 50, info@wildschoenau.com, www.wildschoenau.com

Kontakt

Tourismusverband Wildschönau
Oberau 337
A-6311 Wildschönau

Bilder

Social Media