Bonjour, Monsieur Satie

(lifePR) (Berlin, ) Liebenswürdig, skurril, witzig: Der Mann mit der Melone und dem verschmitzten Lächeln sucht seinesgleichen unter den verehrten Komponistenkollegen. Gerade bei Kindern weckt Erik Satie Neugier.
Wer war dieser Mensch, der »Drei Stücke in Form einer Birne« schrieb (als Antwort an Claude Debussy, der die Form in Saties Werken vermisste) und nebenbei eine Kirche und auch eine Zeitung gründete (dessen Mitglied bzw. Leser er selbst war)?
Die musikalische Pantomime »Bonjour, Monsieur Satie« lädt Kinder ab 6 Jahre ein, die wundervolle Welt dieses erfindungsreichen Einzelgängers kennen zu lernen.

DO 27.01.11, 11 Uhr | Sonderveranstaltung für Schulen | Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal
SA 29.01.11 | 15.30 Uhr | Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal
SO 30.01.11 | 11 Uhr und 15.30 Uhr | Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal

Junior
Bonjour, Monsieur Satie
Eine musikalische Pantomime mit Schattenspiel, Film und Schwarzem Theater
Wolfram von Bodecker, Alexander Neander Pantomime
Oliver Pohl Klavier
Jens Naumilkat Violoncello
Mario Würzebesser Schlagzeug
Lionel Ménard Regie
Vanessa Vérillon Ausstattung

Kontakt

Konzerthaus Berlin
Gendarmenmarkt
D-10117 Berlin
Lena Mattern
Konzerthaus Berlin
Assistenz Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Birkelbach
Konzerthaus Berlin
Leiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media