Innovative Immobilienfinanzierung: Tilgungsaussetzung

Annuitätendarlehen kontra Tilgungsaussetzung
http://tilgungsaussetzung-repenskin.de (lifePR) (Heilbronn, ) Bei einem Annuitätendarlehen werden zwei Zahlungen als eine monatliche Zahlung zusammengefasst. Die sogenannte Annuität. Der eine Teil ist der Zins und der andere Teil die Tilgung. Vereinfacht dargestellt in folgender Rechnung: 100 000 € Darlehen 3,5% Zins und 1% Tilgung ergibt 3500 € Zins und 1000 € Tilgung (jährlich). Die Annuität beträgt 4500 €. Auch wenn im nächsten Jahr nur noch 99 000 € Darlehen verbleiben, da 1000 € schon getilgt wurden, bleibt die Annuität bei 4500 €. Allerdings setzt sie sich nun aus 3,5% Zins aus 99 000€, also 3465 € Zinsleistung und 1035 € Tilgung, zusammen. So wächst der Anteil der Tilgung im Verhältnis zur fallenden Darlehenssumme und den daraus zu leistenden Zinsen.

Bei der Tilgungsaussetzung bleibt der Kreditbetrag von 100 000 € aus diesem Beispiel über die gesamte Laufzeit konstant. Auch die Zinsleistung aus diesem Beispiel bleibt gleich also 3500 €. Die Tilgung über 1 % bleibt auch gleich, also 1000 €, wird aber separat angespart. Also die Belastung ist bei beiden Darlehen gleich. Allerdings werden die 1000 € langfristig gespart und dafür bekommt der Darlehensnehmer Zinsen. In den letzten 30 Jahren lagen diese bei verschiedenen Tilgungsträgern deutlich über 5%. Dies bedeutet, dass im Laufe der Zeit, die angesparte Summe mit Zins und Zinseszins anwächst.

Der Vorteil darin liegt, dass ich Darlehensnehmer bis zu 10 Jahre früher sein Darlehen zurück zahlen kann, also entschuldet ist und die 4500 € in dieser Zeit anspare, also bis zu 45 000 € einsparen kann. Oder aber bei gleicher Laufzeit am Ende bis zu 45 000 € Überschuß besitzt.

Gegner der Tilgungsaussetzung argumentieren damit, dass eine Rendite über dem aktuellen Darlehnszins nur schwer zu erzielen wäre. Dies sehe ich nicht so. Wir nehmen bei oben genanntem Beispiel eine Laufzeit von über 40 Jahren an. Jede vernünftige Versicherungs- und Fondsgesellschaft hat in den vergangenen 42 Jahren im Durchschnitt mehr als 3,5 % erwirtschaftet. Wenn die Auswahl der Tilgungsausetzung vernünftig und mit Bedacht ausgewählt wird, schlägt die Tilgungsaussetzung langfristig immer die Annuität.

Gerne erläutert das Team von Repenskin (Tel.: +49 71 31 390 3200) in einem persönlichen Gespräch oder auf einer Veranstaltung warum gerade die Tilgungsaussetzung richtig und wichtig für die Banken ist. Denn hiermit wird bei der Bank das eigentliche Geschäft mit Finanzierungen gemacht.

Zur Agenda von Repenskin: Seid mehr als 25 Jahren betreiben das Team von Repenskin soziales Networking. Mit mehr als 3000 bestehenden Kontakten zu Finanz- und Wirtschaftsinformationsträgern sind wir oft vor dem Pulsausschlag der Wirtschaft informiert und tragen mit unseren Informationen dazu bei das Leben einfacher, interessanter und vor allem informativer zu machen.

Das Finanzportal für Bayern und Baden-Württemberg gibt Orientierung und Entscheidungshilfen im Alltag. Mit seinen tagesaktuellen Finanzierungsbeispielen und Spartipps füllt es die Kassen der Verbraucher. Für diesen Service erhebt Repenskin & das Team umfassend Daten aus den verschiedensten Branchen. Kein anderes Vergleichsportal in Deutschland bündelt für den Verbraucher genau die relevanten Informationen, welche für eine gute und wichtige Entscheidung notwendig sind.

Kontakt

Unternehmensberatung mit System - iMarketing
Arnulfpark - Luise-Ullrich-Straße 20
D-80636 München
Ramona Kramp
Online-Presse + Social Media Marketing
Agentur für Internet-Marketing
Dipl.Versicherungsfachwirt Eberhard Gugler
Immobilienfachmann IHK / EIAS

Bilder

Social Media