Positiver Start der 6. Alkohol-Testkaufwelle

Alkohol-Testkäufe der Region Hannover in Burgwedel
(lifePR) (Hannover/Burgwedel, ) Start der sechsten Alkohol-Testkaufwelle der Region Hannover: Ende vergangener Woche (6.5.) wurde in Burgwedel die Einhaltung des Jugendschutzes in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen und Getränkemärkten überprüft. Ergebnis: Nur in drei Läden erhielt die minderjährige Testkäuferin hochprozentige Alkoholika, in 14 Läden wurde der Verkauf verweigert. Die Quote der Verstöße beträgt damit 18 Prozent. Zum Vergleich: Beim letzten regulären Testkauf im August 2010 verstießen im Bereich Burgwedel 23,5 Prozent der aufgesuchten Geschäfte gegen den Jugendschutz.

"Das Ergebnis zum Auftakt der neuen Testkaufwelle in der Region stimmt uns zuversichtlich", sagte Barbara Thiel, Dezernentin für Öffentliche Sicherheit der Region Hannover. "Besonders erfreulich ist, dass in jedem Geschäft nach Alter und Ausweis gefragt wurde. Nur haben leider nicht alle Kassiererinnen und Kassierer richtig auf das Geburtsdatum geachtet." Mit Fortbildungen im Einzelhandel, aber auch mit weiteren Kontrollen will die Region die Quote der Verstöße beim Alkoholverkauf weiter niedrig halten. "Wir merken, dass das Instrument Testkäufe zieht, daher wollen wir auch künftig - so weit es eben geht - in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei die Einhaltung des Jugendschutzes in den Läden überwachen", kündigte die Dezernentin an.

In Burgwedel wurden bis in den Freitagabend hinein 17 Geschäfte getestet. Dabei hat eine 17-jährige Auszubildende der Region in einem Supermarkt und zwei Tankstellen Whiskey-Mixgetränke oder Apfellikör erhalten. Den Jugendschutz eingehalten haben dagegen neun Supermärkte, zwei Kioske und drei Tankstellen. Begleitet wurde die Minderjährige von Polizisten des Polizeikommissariats Burgwedel und gesetzlichen Jugendschützerinnen der Region Hannover. Gegen die überführten Verkäuferinnen und Verkäufer wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

In den kommenden Tagen und Wochen werden auch in den übrigen 14 regionsangehörigen Städten und Gemeinden, die kein eigenes Jugendamt führen, Testkäufe durchgeführt. Dazu gehören Barsinghausen, Garbsen, Gehrden, Hemmingen, Isernhagen, Neustadt, Pattensen, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Uetze, Wedemark, Wennigsen und Wunstorf.

Seit Anfang 2009 überprüft die Region Hannover in ihrem Zuständigkeitsbereich mit Alkohol-Testkäufen die Einhaltung des Jugendschutzes im Einzelhandel. In fünf Wellen wurden insgesamt 914 Kontrollen durchgeführt. Die Quote der Verstöße hat sich von anfangs 53 Prozent auf zuletzt 25 Prozent verbessert - wobei in der fünften Welle von November 2010 bis Mai 2011 nur stichprobenartig Geschäfte überprüft wurden, die bereits zuvor bei Testkäufen durchgefallen sind. Die durchschnittliche Verstoßquote beträgt rund 38 Prozent.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Nils Meyer
Region Hannover
Pressesprecher
Social Media