10-millionster SSR-Reifen mit Notlauftechnologie in Aachen hergestellt

10-millionster SSR-Reifen mit Notlauftechnologie in Aachen hergestellt (lifePR) (Hannover / Aachen, ) .
- Produktionsbeginn war 2004
- Werk hat sich im Konzern auf Hochleistungsreifen und Reifen mit Notlauftechnologie für Fahrzeughersteller spezialisiert
- Produktion läuft auf Hochtouren - rund 9 Millionen Pkw-Reifen im Jahr geplant

Im Aachener Pkw-Reifenwerk von Continental ist am letzten Freitag der 10-millionste Reifen mit der SSR-Notlauftechnologie hergestellt worden. Im siebten Jahr nach dem ersten Reifen, mit denen man auch im Pannenfall noch bis zu 160 Kilometer weit fahren kann, ist dies ein eindrucksvoller Produktionsrekord.

"Wir haben uns hier in Aachen in den letzten Jahren immer mehr auf die Herstellung komplizierter, hochqualitativer Reifen nach den Vorgaben der Fahrzeughersteller spezialisiert", berichtet Dirk Weber, Werkleiter der Reifenfabrik.

"Dazu gehören außer den Produkten mit der Notlauftechnologie viele Reifen im UHP-Segment, die wir Dank des hohen Know-hows und der Flexibilität unserer Mitarbeiter immer zeitgerecht ans Band der Automobilproduzenten liefern." Reifen mit der SSR-Notlauftechnologie aus Aachen werden von BMW, Ford, Mercedes-Benz, Mini sowie Volvo ab Werk montiert. In diesem Jahr werden rund 3 Millionen Reifen dieser Art in Aachen hergestellt werden.

Im Werk Aachen stellt der führende europäische Reifenhersteller jährlich rund 9 Millionen Pkw-Reifen her, vor allem solche im Hochleistungssegment. Im Zuge der starken Nachfrage läuft das

Kontakt

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
D-30165 Hannover
Alexander Lührs
Continental AG
Leiter Öffentlichkeitsarbeit Division Pkw-Reifen
Klaus Engelhart
Continental AG
Pressereferent

Bilder

Social Media