Der Gewinner ist: "Der Wechselbalg"

Meckatzer verleiht in Stuttgart den Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit
Gewinner des Lena-Weiss-Animationspreises wurde der 2-D Animations-film (lifePR) (Stuttgart, ) Am Sonntagabend ging das 18. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart mit der Preisgala zu Ende. Die Meckatzer Löwenbräu stellte dort nicht nur eine Woche lang ihr Bier vor, sondern stiftete erstmalig den Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit. Er ging an Maria Steinmetz für ihren Diplomfilm "Wechselbalg" (2011), der im vergangenen Jahr an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" entstand.

Ein Film der gut zur Brauereigeschichte passt

"Wechselbalg" ist eine animierte Adaption des gleichnamigen Märchens von Selma Lagerlöf. Ein Menschenkind wird mit einem Trollkind ver-tauscht. Trotz der Trauer um ihren verschwundenen Sohn nimmt die Mutter den kleinen Troll zu sich und obwohl der hässlich, widerspenstig und boshaft ist, liebt und umsorgt sie ihn wie ihr eigenes Fleisch und Blut. Der 8-Minüter ist ein Plädoyer für die Liebe und für alle die anders sind.

Mit dem von Meckatzer Löwenbräu gestifteten und in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit sollte ein Trickfilm ausgezeichnet werden, der nicht nur auf schöne Bilder und faszinierende Effekte setzt, sondern "sich im Besonderen mit dem Thema 'Humanität' auseinandersetzt, genauso wie es meine Urahnin, Lena Weiss, tat", so Brauereichef Michael Weiß. Die Dotie-rung des Preises ergänzt die vielfältigen Aktivitäten der Lena-Weiss-Initiative, die 2003 anlässlich des Jubiläums "150 Jahre Brauerfamilie Weiß" gegründet wurde. Fünf Animationsfilme des internationalen Wettbewerbs wurden nominiert. Tiefschichtig und gesellschaftlich an-spruchsvoll waren alle. Maria Steinmetz konnte sich mit "Wechselbalg" - einer Mischform aus Zeichentrick und 2D-Animation - schließlich ge-gen die Konkurrenz durchsetzen und den mit 5.000 Euro dotierten Preis mit nach Hause nehmen.

In wenigen Tagen macht sich die frischgebackene Lena-Weiss-Animationspreisträgerin auf den Weg nach Cannes, um Wechselbalg im Wettbewerb der Cinéfondation 2011 in Cannes zu präsentieren. Die internationale Premiere ihres Films auf dem Festival an der Croisette ist eine wichtige Station im Leben der jungen Künstlerin und ein weiterer Schritt auf ihrer Karriereleiter.

Auch die Zuschauer konnten gewinnen

Die Meckatzer Löwenbräu hatte rund um den Lena-Weiss-Animationspreis ein Gewinnspiel konzipiert, bei dem die fünf in der Auswahl stehenden Werke im Web angeschaut und ein Tipp abgege-ben werden konnte, welcher Film gewinnt. Unter den richtigen Einsen-dungen wurde Diana Brodbeck aus Stuttgart gezogen. Sie hat von der Meckatzer Löwenbräu ein Allgäu-Genießerwochenende für 2 Per-sonen gewonnen und wird in Kürze darüber schriftlich informiert.

Kontakt

Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG
Meckatz 10
D-88178 Heimenkirch
Silke Teltscher
Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiss KG
Marketing

Bilder

Social Media