Pressetermin zum Aktionstag Bionik am 14. Mai

Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam und die Autostadt aus Wolfsburg sind mit dabei
Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam und die Autostadt aus Wolfsburg sind mit dabei (lifePR) (Potsdam, ) Unter dem Titel "Inspiration Natur - Patentwerkstatt Bionik" gibt die momentan laufende Sonderausstellung einen faszinierenden Einblick in die Wunderwerkstatt der Natur. Die Tier- und Pflanzenwelt ist als kreativer Ideengeber und wunderbarer Ingenieur Vorbild für unzählige technische Entwicklungen. Diese wunderbare Welt der "natürlichen Technik" stellt die Biosphäre an diesem Sonnabend, den 14. Mai einen ganzen Tag lang in den Mittelpunkt, so dass alle großen und kleinen Besucher spielend ihr Wissen vertiefen können - wobei der Spaß nicht zu kurz kommt.

Verschiedene interaktive Stationen wie das Delfin-Telefon machen die vielen genialen Tricks der Natur begreiflich. So kann man einerseits die Ausstellung im Foyer der Biosphäre erleben, andererseits präsentiert natürlich auch die Flora und Fauna im Tropengarten viele "greifbare" Beispiele für die Bionik. Dies hat Schüler im Projekt "Jugend filmt Bionik" zu einem Film inspiriert, der die Zusammenhänge spielerisch klar werden lässt und natürlich auch zum Aktionstag gezeigt wird.

Zum Aktionstag Bionik laden wir Sie zum Pressegespräch

Sonnabend, 14. Mai 2011,
um 12:00 Uhr
in die Biosphäre Potsdam
Georg-Hermann-Allee 99
14469 Potsdam

ein. Dort werden wird Ihnen die verschiedenen Stationen des Aktionstages erläutern. Mit dabei sind neben dem Geschäftsführer der Biosphäre Potsdam, Eckhard Schaaf, Ulf Barkmann von der Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam und Stephanie Frobese von der Autostadt. Die beiden werden uns ihre Beiträge zum Aktionstag Bionik erläutern.

Die Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam erklärt anschaulich, wie sie tagtäglich bionische Erkenntnisse in die Praxis umsetzt. Dabei wird es vor allem um die Beschichtung von Schiffen gehen, die sich am Vorbild der Haihaut orientiert. An Haihaut kann sich kein Bewuchs (z.B. Seepocken) ansiedeln. Diese Struktur hat die Schiffbau-Versuchsanstalt für eine spezielle Beschichtung zum Vorbild und präsentiert sie den Besuchern an verschiedenen Modellplatten. Dazu können sich die Besucher echte Haihaut unter dem Mikroskop anzuschauen. Die Schiffbau-Versuchsanstalt zeigt darüber hinaus, Beispiele aus ihrer täglichen Arbeit, verschiedene Schiff-Beschichtungen und Schiffsrümpfe mit und ohne Bewuchs.

Beim Kurzworkshop "Dreierlei Ei" der Autostadt aus Wolfsburg wird zunächst der Frage nachgegangen, warum ein Hühnerei recht stabil ist. Dazu legen die Teilnehmer ein Brett auf halbe ausgeblasene Eier und beschweren das Ganze so lange mit Apothekergewichten, bis die Eier zu Bruch gehen. Danach betrachten sie die Eierschalen genauer: Ist die Eierschale von innen oder von außen stabiler? Um das zu klären, durchbohren sie diese mit einem Bleistift - einmal von innen und einmal von außen - und überprüfen so die Festigkeit. Nachdem die Kinder festgestellt haben, dass Eierschalen von außen stabiler sind, überlegen sie, welche weiteren Dinge mit einer derartigen Wölbung und mit ähnlicher Stabilität sie kennen: etwa den Fußball, den menschlichen Schädel oder ein Kuppelhaus. Abschließend bauen sie eine Schildkröte, die als Stifthalter dient, und die sie mit nach Hause nehmen können.

Mit dabei ist auch das Maskottchen der Biosphäre, Josch der Frosch, der als Reporter in der Tropenwelt unterwegs sein wird und die Hilfe aller Kinder braucht, damit er seinen Text rechtzeitig abliefern kann. Diese und viele weitere Aktionen machen den Tag zu einem lehrreichen Erlebnis - voller Bionik zum Anfassen, Natur zum Erleben und natürlich viel Spaß!

Aktionstag Bionik
Sonnabend, 14. Mai, 10:00 - 17:00 Uhr

Einen Tag lang Bionik zum Anfassen für Groß und Klein. Zusammen mit den Partnern Autostadt Wolfsburg und der Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam.

Eintritt: regulärer Biosphäre-Eintritt

Kontakt

Biosphäre Potsdam GmbH
Georg-Hermann-Allee 99
D-14469 Potsdam
Andreas Wandersleben
PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH
Biosphäre Potsdam GmbH
Projektkommunikation Hagenau GmbH

Bilder

Social Media