Håkan Hardenberger mit dem Philharmonischen Kammerorchester im Museum

(lifePR) (Dresden, ) Der schwedische Trompetenvirtuose Håkan Hardenberger verzaubert stets sein Publikum. Immer wieder verblüfft er den Hörer mit seiner unglaublichen Fähigkeit, die Grenzen seines Instruments scheinbar mühelos zu überwinden und neue Maßstäbe zu setzen. Medien und Öffentlichkeit feiern ihn als den größten Trompeter dieser Zeit. Sein Publikum überzeugt Hardenberger durch scheinbar grenzenlose klangliche Vielfalt und Reinheit der Intonation und eigens für ihn komponierte Werke sind längst zum Standardrepertoire für die Trompete geworden. Im Alter von 8 Jahren begann Håkan Hardenberger mit dem Trompetenspiel, sein späteres Musikstudium führte ihn nach Paris und Los Angeles, wo er von Thomas Stevens unterrichtet wurde. Heute ist er Professor am Malmö Conservatoire und dem Royal Northern College in Manchester. In der Saison 2010/11 ist Håkan Hardenberger Artist in Residence der Dresdner Philharmonie. Regelmäßig gibt er Kammermusikkonzerte und sieht sich neben der Interpretation klassischer Werke für Trompete auch als Botschafter und Förderer zeitgenössischer Musik verpflichtet. Am 18. Mai ist er nun mit dem Philharmonischen Kammerorchester wieder in Dresden und spielt im Großen Saal des Deutschen Hygiene-Museums Werke von Michael Haydn, dem Bruder von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, dessen sonst eher als missgünstig bekannter Vater Leopold, dessen Werk ebenfalls im Programm zu finden ist, über Michael Haydn sagte, man können ihm "seine Verdienste in der Musik nicht absprechen". Außerdem auf dem Programm stehen Igor Strawinsky und Robert Planel.

Philharmonie im Museum

Mi 18. 05. 2011 20:00 Uhr | Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Philharmonie im Museum | ARTIST IN RESIDENCE – HÅKAN HARDENBERGER

Michael Haydn (1737 – 1806)
Konzert für Trompete und Orchester Nr. 2 C-Dur
Igor Strawinsky (1882 – 1971)
Konzert für Streicher in D
Robert Planel (1908 – 1994)
Konzert für Trompete und Streicher
Leopold Mozart (1719 – 1787)
Konzert für Trompete und Orchester D-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Sinfonie Nr. 27 G-Dur KV 199

Philharmonisches Kammerorchester Dresden
Håkan Hardenberger | Trompete und Leitung

Kontakt

Dresdner Philharmonie
Am Brauhaus 8
D-01099 Dresden
Chava Völsch
Leiterin Kommunikation
Social Media