Sunstar Hotelgruppe mit abgeschwächter Wintersaison

Sunstar Medienmitteilung 03/2011 vom 13. Mai 2011
(lifePR) (Liestal, ) Die Schweizer Sunstar Hotelgruppe verzeichnete in der Wintersaison 10/11 mit 126'500 Über-nachtungen (-3.5%) und einem vorläufigen Umsatz von CHF 22.8 Mio. (-3.8%) branchentypisch etwas tiefere Volumen als im Vorjahr. Der Buchungsstand für die kommende Sommersaison liegt leicht unter dem Vorjahr.

Die 1969 gegründete Schweizer Ferienhotelgruppe Sunstar mit Sitz in Liestal realisierte in der Wintersaison 2010/2011 (H2) 126'491 Übernachtungen, was einem Rückgang von 3.5% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Ohne das im Februar 2011 eröffnete Sunstar Style Hotel Zermatt liegt die Logiernächte-Reduktion bei 6.3%. Sämtliche Betriebe mussten Einbussen verzeichnen, am besten schnitten noch Davos (-4.4%), Grindelwald (-5.3%) und Wengen (-5.8%) ab, am meisten verlor Flims (-11%). Bemerkenswert waren zudem die deutlich rückläufigen Hochsaison-Monate Dezember (-10%) und insbesondere der Februar (-19%), währenddem der Januar (+5%) und der März (+11%) deutlich über dem Vorjahr lagen.

Der Anteil der Logiernächte aus dem Inland stieg erstmals auf 50% (Vorjahr: 47%), währenddem der Anteil der deutschen Besucher wohl währungsbedingt auf ebenso rekordmässige 18% (Vorjahr: 21%) zurückging. Auch die englischen Gäste verzeichneten mit einem Anteil von noch 10% (Vorjahr: 11%) so wenig Übernachtungen wie noch nie in den letzen 10 Jahren.

Die durchschnittliche Auslastung der 1'765 Gästebetten sank gegenüber dem Vorjahr von 64% auf 59%. Spitzenreiter war Wengen mit 84%, gefolgt von Lenzerheide (76%) und Flims (67%).

Für das gesamte per 30. April 2011 zu Ende gegangene 43. Geschäftsjahr verzeichnete die Sunstar Hotelgruppe dank des verbesserten Sommers 2010 nur einen leichten Rückgang der Logiernächte gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 1'487 oder 0.6% auf 256'762 Übernachtungen.

Der aktuelle Buchungsstand für die kommende Sommersaison ist je nach Hotel uneinheitlich, liegt insgesamt aber minim unter dem Vorjahresstand.

Der vorläufige Umsatz aus der Wintersaison liegt mit CHF 22.8 Mio. rund CHF 0.9 Mio. oder 3.8% unter dem Vorjahr. Zusammen mit dem guten Sommergeschäft 2010 errechnet sich damit für das gesamte 43. Geschäftsjahr ein vorläufiger Umsatz von rund CHF 38.6 Mio, was gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Minus von 1% bedeutet.

Die ausführliche Jahresrechnung mit den Gewinnausweisen wird Ende August 2011 veröffentlicht. Die Generalversammlung findet am 29. September 2011 im Sunstar Parkhotel Davos statt.

Kontakt

Sunstar Hotels Management AG
Galmsstr. 5
CH-4410 Liestal
Beat Hess
Sunstar Hotels
Geschäftsführer
Myrthe de Roo
Sunstar Hotels
Leiterin Kommunikation
Social Media