Betriebliches Gesundheitsmanagement wirkt

Studie der B-A-D GmbH zur Wirksamkeit von Gesundheitsmanagement
(lifePR) (Bonn, ) Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist heute in vielen Unternehmen ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenssteuerung, denn man hat erkannt, wie wichtig gesunde und motivierte Arbeitneh-merinnen und Arbeitnehmer sind. BGM ist eine zeitgemäße Strategie zur Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz. BGM reicht von der Verbesserung der Arbeitsorganisation und Arbeitsumgebung über die Förderung der aktiven Teilnahme aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bis zur Unterstützung der Personalentwicklung bei der Umsetzung. Doch welche Maßnahmen sind wirksam und nachhaltig? Welche sind erprobt und bewährt? Gibt es dafür Standards?

Die B.A.D GmbH in Bonn, ein führendes Dienstleistungsunternehmen für Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz, das Unternehmen bei der Einführung eines nachhaltigen BGM unterstützt, hat sich Anfang 2011 in einer Studie mit der Wirksamkeit von Betrieblichem Gesundheitsmanagement beschäftigt. Eine Unterschriftenaktion hat außerdem den Bedarf für ein akkreditiertes und zertifizierungsfähiges BGM dokumentiert.

Die Ergebnisse der Befragung In einer Online-Befragung haben sich insgesamt 72 Unternehmen ganz unterschiedlicher Branchen zum Thema "Umsetzungsgrad und Wirksamkeit eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements" geäußert. Die Fragen zum Umsetzungsgrad (Teil 1) umfassen die vier Phasen Strategie - Analyse - Umsetzung - Evaluation. Teil 2 fragte nach der Wirksamkeit. Bei der Auswertung konnten so die Teilnehmer in drei Cluster eingeteilt werden.

- Unternehmen mit 0 - 10 umgesetzten Maßnahmen: Cluster "niedrig" - (18,1 %)
- Unternehmen mit 11 - 20 Maßnahmen: Cluster "mittel" - (37,5 %)
- Unternehmen mit 21 - 31 Maßnahmen: Cluster "hoch" - (44,4 %)

Je höher der Umsetzungsgrad von BGM-Maßnahmen im Unternehmen ist, desto höher ist auch die Wirksamkeit. Die stärksten Ausprägungen, was die Wirksamkeit betrifft, sind auf der individuellen Ebene zu verzeichnen: Sie äußern sich durch ein verbessertes Gesundheitsbewusstsein und Wohlbefinden. Die Befragung zeigt aber auch, dass die Teilnehmer im Cluster "hoch" deutlich positivere Auswirkungen auf der betrieblichen Ebene - etwa Erhöhung der Produktivität und Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit - verzeichnen.

Weiterhin scheinen gewisse Komponenten, wie z.B. die Personalentwicklung, die Beurteilung des Führungspersonals, die Unterstützung durch die oberste Leitung, etc. besonderen Einfluss auf die Wirksamkeit zu haben, da diese deutlich öfter von Unternehmen im Cluster "hoch" umgesetzt werden, die wiederum klar stärkere Effekte bezüglich der Wirksamkeit verzeichnen.

Bedarf für ein akkreditiertes und zertifizierungsfähiges BGM bestätigt

In den Bereichen Qualität, Arbeits- und Umweltschutz oder Risikomanagement gibt es schon lange etablierte Normen und Standards, auf deren Grundlage von anerkannten, unabhängigen Konformitätsbewertungsstellen Zertifizierungen erteilt werden. Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement dagegen gibt es bislang kein zertifizierungsfähiges BGM-System, keinen allgemein akzeptierten Standard. Die Umfrage der B.A.D GmbH zum Bedarf für eine akkreditierte BGM-Zertifizierung wurde von 98,9 % der Teilnehmer bestätigt.

Die Vorteile:
- Der Unternehmer erfährt von unabhängiger Stelle, wo er steht.
- Er erhält Impulse für Verbesserungen seines Systems.
- Er geht eine Selbstverpflichtung ein, die dazu motiviert, das System kontinuierlich zu verbessern.
- Das Unternehmen wird attraktiv für Mitarbeiter.
- Davon profitieren auch Kunden und Zulieferer.
- Der Unternehmer dokumentiert seine Aktivitäten auch nach außen (Employer Branding).

Die Studie kann kostenlos im Internet bestellt werden: unter www.bad-gmbh.de/bgm-studie

Kontakt

B.A.D. Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Herbert-Rabius-Straße 1
D-53225 Bonn
Social Media