25 Jahre Grüne Damen am Klinikum Bielefeld

"Für uns sind sie der gute Geist des Hauses. Dank Ihres Einsatzes und auch Ihrer Verlässlichkeit hat unser Klinikum etwas Kostbares gewonnen – Lebensqualität durch solidarisches Handeln und Mitmenschlichkeit"
(lifePR) (Bielefeld, ) "Für uns sind sie der gute Geist des Hauses. Dank Ihres Einsatzes und auch Ihrer Verlässlichkeit hat unser Klinikum etwas Kostbares gewonnen - Lebensqualität durch solidarisches Handeln und Mitmenschlichkeit," so beschreibt Pflegedirektor Arne Holthuis die unterstützende Arbeit der 34 freiwilligen Helferinnen und des einen freiwilligen Helfers an den drei Standorten Bielefeld Mitte, Bielefeld Rosenhöhe und Halle/Westfalen. Im Mai arbeiten sie in Bielefeld seit 25 Jahren ehrenamtlich für Patientinnen und Patienten.

Grüne Damen oder Grüne Herren sind ehrenamtlich Tätige in der stationären Krankenhauspflege. Die Bezeichnung beruht auf den grünen Kitteln, die sie von anderen Mitarbeitern auf den Stationen unterscheiden. Sie helfen oft, wenn Angehörige fehlen.

Die ökumenische Krankenhaus- und Altenheim-Hilfe ist kirchenübergreifend und durchaus christlich inspiriert. Brigitte Schröder, Ehefrau des damaligen Verteidigungsministers Gerhard Schröder, hatte die Organisation der Grünen Damen im Jahr 1969 als Werk christlicher Nächstenliebe ins Leben gerufen. Als Vorbild diente ihr der ehrenamtliche Volunteer Service der Pink Ladies in den USA. Aktuell gibt es in deutschen Krankenhäusern und Alteneinrichtungen mindestens 10.031 Grüne Damen und 518 Grüne Herren. In der Schweiz gibt es mit IDEM eine vergleichbare Bewegung.

Sie gehen von Zimmer zu Zimmer und fragen, ob jemand etwas braucht, sie setzen sich ans Bett und hören zu. Geschichten über Krankheit, Geschichten aus dem Leben, mal Trauriges, mal Lustiges - die Grünen Damen im Klinikum Bielefeld. Im Durchschnitt sind sie zwischen 52 und 80 Jahre alt, die meisten sind im Ruhestand. "Sie sind hier eine feste Größe in unserem Klinikalltag. Wer sich hier engagiert, engagiert sich für unsere Gesellschaft", sagt Dr. Johannes Kramer, Geschäftsführer des Klinikums. "Bürgerschaftliches Engagement ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Ohne die zahlreichen Freiwilligen, die sich in den unterschiedlichsten Bereichen aktiv für das Wohl anderer Menschen in unserer Gesellschaft einsetzen, gäbe es weitaus größere Probleme z.B. im sozialen Bereich.", so Dr. Kramer weiter. "Ich gebe etwas, aber ich bekomme auch sehr viel zurück von den Patienten," erklärt Ingrid Gerstenberger, die Leiterin der Grünen Damen des Klinikums Bielefeld Mitte und Bielefeld Rosenhöhe ihren Einsatz. "Ein Dankeschön, ein Lächeln - das ist sehr viel wert." Einmal in der Woche ist sie - wie jede der Helferinnen - für einige Stunden auf einer Station im grünen Kittel unterwegs, macht kleine Besorgungen für die Patienten und bietet ein Gespräch an. Am Klinikum Halle leitet Mechthild Bernstein das Team der Grünen Damen.

Kontakt

Klinikum Bielefeld gem. GmbH
Teutoburger Str. 50
D-33604 Bielefeld
Axel Dittmar
Kliniksprecher

Bilder

Social Media