"Mehr als Donau-Radweg"

Landkreis Tuttlingen eröffnet 16 neue Radrouten
Donaubergland Motiv - Donaubikeland Mönch (lifePR) (Tuttlingen/Donaubergland, ) Das Donaubergland wird zum "Donaubikeland"! Bisher vor allem als Wanderregion bekannt, bietet das Donaubergland im Landkreis Tuttlingen und im Oberen Donautal jetzt auch was Besonderes für Radfahrer. Am Sonntag, 29. Mai eröffnet Landrat Guido Wolf MdL um 11 Uhr das neue Radtourismusprojekt "Donaubikeland" mit einer kurzen gemeinsamen Radtour von Tuttlingen nach Wurmlingen auf der neu ausgeschilderten "Durststrecke" (Tour 9). "Bisher verbinden die Radler den Landkreis Tuttlingen und das Donaubergland vor allem mit dem Donau-Radweg. Jetzt erschließen wir mit einem ganzes Netz von attraktiven alternativen Radtouren die Region für die Freizeitradler", so der Tuttlinger Landrat.

Erstmals sind damit auch im Landkreis Tuttlingen und im gesamten Donaubergland die wichtigsten Radwege nach den einheitlichen Vorgaben des Landes ausgeschildert, so dass sich alle Radler, ob Einheimische oder Gäste, auf ihren Radtouren sicher orientieren können. Dabei ist ein flächendeckendes Netz von 16 neuen Radrouten für alle Ansprüche quer durch das ganze Donaubergland und in alle Nachbarkreise hinein entwickelt worden. Das Projekt des Landkreises wird vom Land gefördert. Die Donaubergland GmbH hat es entwickelt und die neue Beschilderung in Zusammenarbeit mit allen Kommunen umgesetzt.

Ein bisher einzigartiger Service ist die Einrichtung von rund 50 "sms-Infopoints" in Zusammenarbeit mit der Trossinger Interfirma Matoma an ausgewählten Orten entlang der neuen Routen. An diesen Stellen können die Radler Hinweise und Informationen zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe abrufen und dann entscheiden, ob sich ein kleiner Abstecher von der Route lohnt.

Das neue "Donaubikeland" bietet Touren für jeden Anspruch: von Familientouren, wie der Tour "Alb für Einsteiger", über Thementouren wie der "Geo-Tour" oder die "Zeitreise" bis zur sportlichen Herausforderung der rund 100 Kilometer langen Tour "Königsetappe". In diesem Rahmen wird auch die neue "Rotary-Radroute Industriekultur" vorgestellt, die durch eine Spende des Rotary Clubs Tuttlingen entwickelt und eingerichtet werden konnte.

Die Themen-und Rundtouren wurden digital erfasst und stehen ab der Eröffnung auch im Internet mit allen wichtigen Informationen zum Herunterladen bereit. Daneben gibt es zur Eröffnung eine kostenlose Broschüre mit allen Infos zu den Touren.

Dies ist jedoch nur die erste "Etappe". Das "Donaubikeland" soll kontinuierlich weiter entwickelt werden. In Zusammenarbeit mit mehreren Partnern und Leistungsträgern im Donaubergland soll dann in den nächsten Monaten das Projekt "e-bike-Angebote" (Elektrofahrräder) in Angriff genommen werden.

Bei der Eröffnungsradtour, die beim Wohnmobilstellplatz auf dem Tuttlinger "Donauspitz" beginnt, werden unterwegs auch die ersten "sms-Infopoints" an der Strecke getestet. Anschließend wird das ganze Projekt in der "Hirsch-Bierwelt" (ab 12 Uhr) beim einem "Radler" oder "Iso-Sport" und "Radbrezeln" ausführlich vorgestellt. Die "4 Hohenbergmusikanten" werden dabei zur Unterhaltung aufspielen. Am Nachmittag können dann schon die ersten Touren auf eigene Faust getestet werden.

Mehr dazu auch im Internet unter www.donaubikeland.de oder bei der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH unter Tel. 07461/780 16 75.

Kontakt

Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen
Bahnhofstr. 123
D-78532 Tuttlingen
Walter Knittel
Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlin
Geschäftsführer

Bilder

Social Media