Von Fischlederschmuck bis Fayencekeramik - Pfingsten ist Kunst:Offen

500 Künstler zeigen ihre Werke und Ateliers in Mecklenburg-Vorpommern
Von Fischlederschmuck bis Fayencekeramik - Pfingsten ist Kunst:Offen (lifePR) (Rostock, ) Ein aufgeschlossenes Land: Mehr als 500 Künstler empfangen zu Kunst:Offen am Pfingstwochenende Kunstliebhaber in mehr als 300 Ateliers und Werkstätten im Nordosten. Bereits zum 16. Mal können die Gäste vom 11. bis 13. Juni Malern, Bildhauern oder Kunsthandwerkern über die Schulter schauen und sich mit Künstlern austauschen. "Die inzwischen schon traditionelle Veranstaltung Kunst:Offen hat in der Pfingstplanung vieler Besucher Mecklenburg-Vorpommerns einen festen Platz. Wir rechnen mit etwa 50.000 Gästen, die die Gelegenheit nutzen werden, mit Künstlern ins Gespräch zu kommen", sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Viele Übernachtungsgäste, Tagestouristen und Einheimische würden sich gezielt die Entstehungsorte von Kunst anschauen.

Eröffnet wird der diesjährige Künstlerreigen bereits am Freitag, 10. Juni, an drei verschiedenen Orten, jeweils um 18.00 Uhr. In Vorpommern sind Gäste in das Gutshaus Liepen eingeladen, wo sie sich zu einem Rundgang durch die dortige Sammelausstellung einfinden und anschließend Gelegenheit haben, bei regionalen Spezialitäten und den Jazz-Klängen des Quartetts "Private Cash Group" die Künstler zu treffen. In der Mecklenburgischen Schweiz laden die Kunsthalle Wassermühle Ziddorf und der Verein Skulpturenweg Burg Schlitz-Görzhausen in das Atelier Duwentester nach Hohen Demzin ein. Die Pfingstgäste erleben eine Ausstellung der sechs Künstler Anja Bachmann, Wilfried Duwentester, Hartmut Henning, Günter Kaden, Sabine Neumann und Jim Schütz. Darüber hinaus gibt es eine Feuer-Performance, und die Gäste können sich bei Musik und Gaumenfreuden im Atelier und auf den Kunstpfaden des Skulpturenwegs umschauen. Darüber hinaus erwartet das Töpfergut Panschenhagen in der Mecklenburgischen Seenplatte um 19.00 Uhr Besucher zur Auftaktveranstaltung.

Am anschließenden langen Pfingstwochenende können Gäste beispielsweise bei Bärbel Seelig in Lütow auf der Insel Usedom vorbeischauen, die Schmuck aus Fischleder, der gegerbten Haut verschiedener Fischarten, fertigt. Im "Ton-Studio-m1" in Fahrenhaupt bei Marlow ist Fayencekeramik zu bewundern. Bildende Kunst finden Besucher unter anderem im Gutshaus Bobbin bei Gnoien, wo sowohl einheimische als auch ausländische Künstler ihre Werke zeigen. Auch im Ostseebad Nienhagen sind Malereien und Zeichnungen zu sehen: In der Galerie "Alte Schule" präsentiert Matthias Heinz seine Werke. www.ton-studio-m-1.de, www.gutshaus-bobbin.de

Die Galerie im Greifswalder Max-Planck-Institut für Plasmaphysik stellt Kinderbuchillustrationen, beispielsweise von Ann Cathrin Raab, Tobias Krejtschi oder Simon Schwartz aus. www.galerie-ipp.de

Diese und weitere Angebote zu Kunst:Offen sind unter www.kunst-offen.com zu finden.

Kontakt

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Platz der Freundschaft 1
D-18059 Rostock
Tobias Woitendorf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media