Mecklenburg-Vorpommern erwartet mit Freude seine Gäste: Am 10. Juni beginnt der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

(lifePR) (München/Neubrandenburg, ) 2.300 Jugendliche aus 17 Nationen und Gäste aus dem In- und Ausland - 1.200 öffentliche musikalische Vorträge vor den Jurygremien - Festival der Begegnung - Prominenz aus Politik, Kultur und Wirtschaft hat ihr Kommen angekündigt.

Für 2.300 jugendliche Musikerinnen und Musiker wird die Musikregion Neubrandenburg/Neustrelitz zum Mittelpunkt Deutschlands, wenn am 10. Juni der 48. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" beginnt. Bis zum 17. Juni werden sie in der Region zu Gast sein.

Bereits seit 2003 arbeiten das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Stadt Neubrandenburg und der Landkreis Mecklenburg-Strelitz mit seiner Gastgeberstadt Neustrelitz und die Bundesgeschäftsstelle "Jugend musiziert" eng zusammen, um die größtmögliche Verankerung und finanzielle Absicherung des Bundeswettbewerbs für die Jugendlichen aus allen Teilen Deutschlands und 17 Ländern in und außerhalb Europas zu ermöglichen.

Für die Jugendlichen steht zunächst das Wertungsspiel vor den Jurygremien im Vordergrund, dann aber hat die Region den Ehrgeiz, ihre Gäste mit einem in dieser Größenordnung nie dagewesenen Kultur- und Freizeitprogramm zu überraschen.

Wir möchten Sie über die genannten Themen informieren und insbesondere über das finanzielle und bürgerschaftliche Engagement der Gastgeberregion und laden Sie ein zu einem Pressegespräch:
Montag, 30. Mai, 15:00 Uhr
Ratssaal, Rathaus Neubrandenburg

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Kultusminister Henry Tesch, Dr. Paul Krüger, Oberbürgermeister von Neubrandenburg, Landrat Heiko Kärger, Peter Siebken, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin und Edgar Auer, Projektleiter der Wettbewerbe "Jugend musiziert" zur Verfügung.

Kontakt

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 124
D-19055 Schwerin
Social Media