Traumhafte Badebuchten

Praia del Fuoco in Kalabrien Italien (lifePR) (Bottighofen, ) Unberührte Natur, schneeweißer Sand und vor allem keine Touristenmassen - es gibt sie noch, diese zauberhaften Plätze fernab der überfüllten Hotelstrände. Das Reiseportal HolidayCheck.de stellt zehn traumhafte Badebuchten in Europa vor.

Praia del Fuoco in Kalabrien / Italien

Diese kleine idyllische Bucht ist nur per Boot oder über einen Pfad durch die zerklüfteten Klippen zu erreichen. Hier gibt es vor allem eins: Ruhe. Felsen zwischen den kleinen Strandabschnitten sorgen für die nötige Privatsphäre.

Das glasklare Wasser eignet sich toll zum Schnorcheln und Tauchen.

Praia da Marinha an der Algarve / Portugal

Sie zählt zu den schönsten Badebuchten Europas - der idyllische Strand am Fuße einer langen Treppe ist in mehrere Minibuchten unterteilt. Wer's ganz romantisch mag, sollte über den großen Felsenberg klettern. Dahinter befindet sich ein unberührter Strandabschnitt, den man fast für sich alleine hat.

Kap Drastis auf Korfu / Griechenland

Die Kalksteinformationen der Klippen und die ins Meer hineinragende Felsspitze sind ein sensationelles Fotomotiv. Von der Aussichtsplattform führt ein kleiner Weg zu einem Badestrand. Hier kann man kleine Boote mieten, vor der Bucht ankern und

einen entspannten Tag mit Schwimmen, Schnorcheln und Nichtstun verbringen.

Cala Macarelleta auf Menorca / Spanien

Frühes Aufstehen lohnt sich! In der Morgensonne liegt die Bucht noch einsam und verlassen da. Der malerische Strand der Cala Macarellata kann nur über einen kurzen Fußweg erreicht werden. Hüllenloses Baden kein Problem - Badesachen können getrost zu Hause gelassen werden!

Kaputas Plaji zwischen Kas und Kalkan / Türkei

Unberührt und malerisch liegt dieser absolute Bilderbuchstrand in einer kleinen versteckten Bucht. Für geübte Taucher ist es der ideale Ausgangspunkt um die vielen Schiffswracks und Unterwasserhöhlen zu erkunden. Im Sommer ist der Naturstrand ein beliebtes Ausflugsziel bei den Einheimischen.

Cala S'Almunia auf Mallorca / Spanien

Klein, ruhig und gut versteckt ist die in Felsen eingefasste Bucht ohne Sandstrand.

Der Zugang ist nur über eine Steintreppe oder das Meer möglich. Dieses schöne

Örtchen in der Nähe von Santanyi ist ein echter Geheimtipp: Wer es findet, wird mit einer traumhaften Aussicht und herrlich blauem Wasser belohnt.

San Fruttuoso auf der Halbinsel Portofino / Italien

In einer tief eingeschnittenen Bucht bauten Benediktinermönche im achten Jahrhundert ein Kloster. Diese Abtei gibt der Bucht auch heute noch ein ganz besonderes Flair. Der kleine Badestrand eignet sich nach einer Klosterbesichtigung an einem heißen Sommertag perfekt zum Entspannen.

Bunica Marina bei Senj / Kroatien

Glasklares Wasser und Idylle pur - das zeichnet diese kleine Bucht an der kroatischen Adriaküste aus. Ein perfekter Ort, um die Seele baumeln zu lassen! Wer ein paar Tage bleiben möchte, für den gibt es in der Bucht einen kleinen Campingplatz direkt am wunderschönen Sandstrand.

Golden Beach auf der Karpaz-Halbinsel / Zypern

Hier gibt es sie tatsächlich noch: Die Ursprünglichkeit. Still und malerisch liegt die entlegene Halbinsel im Meer. Die weitläufigen Sandstrände sind meist menschenleer, Massentourismus ist in dieser Gegend Zyperns ein Fremdwort. Im Hochsommer legt die geschützte Seeschildkröte am Ufer ihre Eier ab - der Strand ist dann gesperrt.

Annestown Beach an der Copper Coast / Irland

Rauhe Natur, erfrischendes Klima und steile Klippen sind die Kennzeichen der Copper Coast in Irland. Die wenig bevölkerte Bucht an der Küstenstraße eignet sich ideal für einen kurzen Sprung ins kühle Nass des Atlantiks. Vom Strand aus führt ein schmaler Pfad auf einen Hügel - die Aussicht von der Spitze ist atemberaubend!

Kontakt

HolidayCheck AG
Bahnweg 8
CH-8598 Bottighofen
Social Media