Hotels: Ambiente - ja!

Rückenfreundlich - Fehlanzeige!
Hotels: Ambiente - ja! (lifePR) (Selsingen, ) Viele Geschäftsleute kennen das: Jede Nacht in einem anderen Hotel, in einem anderen Zimmer, in einem anderen Bett. Für Freizeit-Angebote und Unterhaltung ist durch Schwimmbad, Sauna und Fernsehen meistens ausreichend gesorgt. Auch um das leibliche Wohl muss sich im Normalfall kein Hotelgast mehr sorgen. Einzig die Gesundheit wird zum Teil sträflich vernachlässigt. Besonders der Rücken ist hierbei Gefahrenzone Nr. 1.

Kaum ein Hotel bietet dem Urlauber oder Geschäftsreisenden eine rückenfreundliche Ausstattung, denn: Bei der Auswahl des Mobiliars achten die wenigsten Hotelbesitzer auf rückengerechte Passform. Im Gegenteil, meistens sind ausschließlich Ambiente, Design, Zweckmäßigkeit und vor allem der Preis bei der Einrichtung entscheidend. Das eigentlich wichtige Bedürfnis des Gastes - seine Rückenproblematik - findet kaum Beachtung, und das obwohl rund 80 % der Bundesbürger mehr oder weniger häufig unter Rückenschmerzen leiden.

Dabei sind gerade Vielreisende unbedingt auf erholsamen Schlaf angewiesen. Körper und Geist sollen in "gesunden" Betten regenerieren. Doch sehr oft sind die Betten durchgelegen, hygienisch verbraucht oder entsprechen nicht der heutigen Bettentechnik, was zu Lasten der Schlafqualität geht. Auch das sonstige Mobiliar wie Stühle, Polstermöbel etc., ist vielfach untauglich und der Rücken, des sonst so umworbenen Hotelgastes, muss darunter leiden.

Inzwischen hat endlich der eine oder andere Hotelier die Zeichen der Zeit erkannt und seine Hoteleinrichtung, mit fachlicher Unterstützung der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR), dem Rücken angepasst . So hat zum Beispiel das Oste-Hotel (www.oste-hotel.de) in Bremervörde seine Zimmer mit rückenfreundlichen Bettsystemen, und weiterem rückengerechten Mobiliar ausgestattet. Auch das Hotel & Resort Defereggental (www.hotel-defereggental.com) in Osttirol geht mit gutem Beispiel voran und hat ebenfalls zusätzlich zu den rückenfreundlichen Bettsystemen, rückengerechte Stühle und Stehpulte in seine Einrichtung integriert. Die Möbel sind mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet, das ausschließlich an besonders rückenfreundliche Alltagsprodukte vergeben wird.

Seit 1995 hat es sich die Aktion Gesunder Rücken e.V. zum Ziel gesetzt, darüber aufzuklären, wie man Rückenschmerzen vermeidet. Dabei arbeitet der Verein in einer "Allianz gegen Rückenschmerzen" eng mit zahlreichen medizinischen Fachverbänden zusammen. Außerdem fördert AGR den Informationsaustausch zwischen der medizinischen Fachwelt und den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Industrie zum Thema rückengerechte Produkte. Ein unabhängiges Gremium, welches sich aus medizinischen und wissenschaftlichen Experten verschiedener Fachrichtungen wie z. B. aus Orthopädie, Physiotherapie und Arbeitsmedizin zusammensetzt, entwickelt und überprüft Kriterien die rückengerechte Produkte erfüllen müssen. Solche von unabhängiger Seite geprüfte Produkte werden mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet und bilden somit eine wichtige Entscheidungshilfe für den Verbraucher.

Interessierte Hoteliers, die ihre Hotels ebenfalls mit Hilfe der AGR rückengerecht ausstatten möchten, können sich direkt an die AGR wenden.

Weitere Informationen zum Thema rückengerechter Alltag und zum AGR-Gütesiegel, z. B. die umfangreiche Broschüre "Ergonomie-Ratgeber" und die Zeitschrift "Rücken Signale", ist zum Preis von 9,95 Euro bei der AGR erhältlich (Rechnung liegt der Sendung bei) oder im Internet unter www.agr-ev.de

Kontakt

Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.
Postfach 103
D-27443 Selsingen
Detlef Detjen
Pressesprecher / Direktorium

Bilder

Social Media