Relaunch des BMW Welt Junior Campus

Nachhaltigkeit in der Automobilproduktion als neuer Schwerpunkt
Solarfahrzeug – Schülerinnen der Städtischen Anne-Frank-Realschule in München zeigen (lifePR) (München, ) Gestern wurde der Junior Campus in der BMW Welt feierlich neu eröffnet. "Gastpädagoge" und Moderator Willi Weitzel begleitete gemeinsam mit Vertretern aus Presse und Öffentlichkeit sowie des Unternehmens eine Grundschulklasse durch das neu gestaltete Portal. Im Anschluss fertigte er mit Schülerinnen einer 7. Klasse nach dem überarbeiteten Campus-Konzept ein Solarfahrzeug. Der Relaunch des außerschulischen Lern- und Erlebnisorts in der BMW Welt zielt darauf ab, Schülerinnen und Schülern bereits ab fünf Jahren das Thema Nachhaltigkeit und Mobilität nahe zu bringen. So wird beispielsweise durch selbständiges und interaktives Forschen, Erproben und Experimentieren der Lebenszyklus eines Autos unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit erlebbar gemacht.

Auf Entdeckungsreise durch die Welt der Mobilität.

Das geführte dreistufige Lernkonzeptdes Junior Campus (Entdecken - Vertiefen - Gemeinsam gestalten) dient einer interaktiven undnachhaltigen Wissensaneignung.Die drei Erlebnisräume Campus Portal, Campus Labor und Campus Werkstatt sind fester Bestandteil der BMW Welt München. Tausende Kinder und Schulklassen haben dort seit der Eröffnung im Herbst 2007 Mobilität mit allen Sinnen entdeckt. Das dahinter stehende Gesamtkonzept wurde mit Experten aus den Bereichen Pädagogik und Sozialwissenschaft erarbeitet. Inhalte und Abläufe sind an die altersbedingten Entwicklungen der fünf bis 13-Jährigen angepasst. Die Informationen und Ausstellungstexte sind in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

"Seit fast vier Jahren begeistern wir mit dem pädagogischen Konzept des Junior Campus Schülerinnen und Schüler für Mobilität. Als nachhaltigstes Automobilunternehmen weltweit möchten wir mit dem neuen Portal und den neu konzipierten Workshops jetzt ganz gezielt einen weiteren Impuls geben, um den Nachhaltigkeitsgedanken auch bei jungen Menschen noch mehr zu verankern", so Harald Krüger, Mitglied des Vorstandes der BMW AG, zu der Initiative des Unternehmens. Und weiter: "Kindern und Jugendlichen als zukünftigen Gestaltern der Gesellschaft kommt bei unseren Aktivitäten von jeher eine spezielle Bedeutung zu. Insbesondere auch bei ihnen müssen wir ansetzen, um gesellschaftliche Veränderungen zu initiieren."

Junge Menschen spielen entsprechend eine zentrale Rolle im Rahmen der gesellschaftlichen Verantwortung der BMW Group. Neben Bildungsprojekten zu naturwissenschaftlichen Themen, Technik, Verkehrssicherheit und Mobilität haben auch Inhalte aus der Welt der Nachhaltigkeit eine immer größere Bedeutung.

Nachhaltigkeit im Lebenszyklus eines Autos.

Das neue Junior Campus Portal demonstriert den Lebenszyklus eines Autos unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. An sechs Stationen, beginnend bei der Rohstoffsuche über die Fertigungsstraße bis hin zur Wiederverwertung wird dieser Kreislauf verständlich, alltagsbezogen und selbsterklärend vermittelt. Die einzelnen Exponate sind in ihrem strukturellen Aufbau identisch: Jedes Ausstellungsstück beinhaltet eine kurze Erklärung sowie kindgerechte Interaktionsmöglichkeiten.

Im Anschluss können unter Anleitung von pädagogisch geschultem Personal die im Portal erworbenen Kenntnisse im Campus Labor an verschiedenen interaktiven Stationen erforscht und erprobt werden.

Zwei neu konzipierte Workshops in der Campus Werkstatt ergänzen das überarbeitete Angebot: "Nachhaltigkeit gestalten" richtet sich an zehn bis 13-Jährige. Hier stehen die Themen Recycling und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Die jungen Besucher bauen auf Basis der im Labor gewonnenen Erkenntnisse eigene, solarangetriebene Automobile. Aufgeteilt in Teams erhalten die Jungingenieure eine Auftragsmappe mit einer genauen Beschreibung der Eigenschaften des zu bauenden Solarfahrzeugs. Besteht das im Team zusammengebaute Automobil die abschließenden Tests, so erhält jedes Teammitglied ein Diplom.

"Alles bewegt sich" ist das Thema des zweiten neu entwickelten Workshops, der ab sofort auch Vorschulkinder mit der Welt der nachhaltigen Mobilität vertraut macht. Unter Beachtung von Energieeffizienz und Recycling basteln die Kinder Autos aus alten Fahrzeugen, die im Anschluss für die nächste Gruppe wiederverwertet werden.

Das BMW Junior Programm: Junior Campus und Junior Museum.

Seit vielen Jahren bereits bietet die BMW Group pädagogische Programme für Kinder und Jugendliche an. Neben dem Junior Campus in der BMW Welt

Gibt es am Standort des Unternehmens in München auch im BMW Museum ein Angebot für junge Menschen. Hier können sich Kindergruppen von sieben bis 13 Jahren und Jugendliche ab 14 Jahren aktiv mit ausgewählten Ausstellungsstücken auseinandersetzen. Dabei werden die Themen Technik, Geschichte und Design vermittelt. Im Anschluss an den Museumsrundgang können die Kinder in der Kreativ-Werkstatt des BMW Museums ihre Eindrücke praktisch umsetzen.

Anmeldungen und weitere Informationen zum BMW Junior Programm finden Sie im Internet unter: www.bmw-welt.com

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0

Bilder

Social Media