Europäische Honda-Produktion ab September wieder auf normalem Niveau

(lifePR) (Offenbach, ) Im September will Honda of the UK Manufacturing Ltd. (HUM) zur normalen Tagesproduktion zurückkehren. Infolge des Erdbebens und des Tsunamis in Japan hatte HUM sein Produktionsvolumen Mitte April auf etwa 50 Prozent gesenkt. Dank der enormen Anstrengungen aller Partner und Lieferanten hat sich die Teileverfügbarkeit aus Japan inzwischen enorm verbessert. Ziel ist es nun, das ursprünglich geplante Volumen wieder zu erreichen, um so schnell den Bedarf der Kunden decken zu können.

Aufgrund der flexiblen Arbeitszeitregelung im Honda-Werk Swindon konnten die Löhne fortgezahlt und Stunden angespart werden. "Ich bin stolz auf alle Mitarbeiter. In diesen schwierigen Zeiten haben sie große Flexibilität und tollen Einsatz gezeigt", sagte Andy Piatek, Produktionsleiter bei Honda in Swindon.

Auch in der Türkei, wo der Civic mit Stufenheck für den heimischen Markt vom Band rollt, will Honda bereits im September das normale Produktionsvolumen erreichen.

"Wir sind sehr froh, dass unsere europäischen Produktionsstätten wieder zur Normalität zurückkehren können", sagte Ken Keir, Executive Vice President von Honda Motor Europe. "Wir möchten die Gelegenheit nutzen, unseren Kunden und Händlern für ihr großes Verständnis in diesen herausfordernden Zeiten zu danken. Unsere Anstrengungen konzentrieren sich nun darauf, die Bedürfnisse unserer Kunden schnellstmöglich zu erfüllen."

Kontakt

Honda Deutschland
Hanauer Landstr. 222-224
D-60314 Frankfurt
Susanne Mickan
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media