"Die Sau und die Alb"

Sonderführung im Freilichtmuseum
FLM Neuhausen Schweinehut (lifePR) (Tuttlingen, ) Neuhausen ob Eck. Dass im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck täglich "die Sau rausgelassen wird", ist mittlerweile vielen bekannt. Was die "Historische Schweinehut" allerdings mit der Landschaftsentwicklung zu tun hat, wohl eher weniger. Unter dem Titel "Die Sau und die Alb" wird am kommenden Dienstag, 7. Juni um 14 Uhr Karl-Heinz Reizner, Museumspädagoge im Freilichtmuseum, die Besucher deshalb auf eine besondere Führung nehmen, um genau diese Zusammenhänge anschaulich sichtbar zu machen. Zunächst geht es ein Stück mit der Schweinehirtin und den zehn schwarzgefleckten Weideschweinen des Freilichtmuseums auf den Weidegang durchs Museumsgelände und in den Museumswald. Beim anschließenden Rundgang werden die Umstände und Auswirkungen der früheren Waldweide mit Schweinen und die späteren Änderungen mit Einführung der Stallhaltung erläutert. Vor allem werden einige albtypische Bewirtschaftungs- und Bauformen in und um die Häuser des Albdorfes vorgestellt.

Die Führung findet im Rahmen der Woche der Europäischen Geoparks statt, die auch vom GeoPark Schwäbische Alb mit vielen Veranstaltungen begangen wird. Das Freilichtmuseum ist seit 2008 offizielle Infostelle des GeoParks Schwäbische Alb.

Treffpunkt für die Führung ist um 13.50 Uhr an der Museumskasse.Eine Anmeldung ist nicht erforerlich. Es gilt der Museumseintritt.

Mehr dazu auch beim Info-Service des Museums unter Tel. 07461/926 3205 sowie im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.

Kontakt

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Bahnhofstraße 123
D-78532 Tuttlingen
Walter Knittel
Museumsleiter

Bilder

Social Media