Straßen- und Bühnenkunst zu Pfingsten

Kleinkunstfestival "ParkPerplex" und Premiere von "Im Weißen Rössl"
Die Waldameisen vom Theater Pikante marschieren rhythmisch und geräuschvoll durch das ihnen unbekannte Revier der Gartenschau. Dort erkunden sie alles, was ihnen zwischen die Fühler kommt, Foto: Theater Pikante (lifePR) (Norderstedt, ) ParkPerplex, das Fest der Straßenkünste der Landesgartenschau, lockt am langen Pfingstwochenende mit allerlei Klein- und Straßenkunst. Spontan, interaktiv und fantasievoll beehren Künstler aus ganz Europa die Landesgartenschau mit ihren artistischen, komödiantischen aber auch zum Nachdenken anregenden Auftritten. Das Abendprogramm bietet mit der Operette "Im Weißen Rössl" einen weiteren künstlerischen Höhepunkt: Pointiert und auf höchstem musikalischen und schauspielerischen Niveau wird das Stück auf der Sparkasse Südholstein Bühne präsentiert. Premiere ist bereits am Freitag, 10. Juni.

Während die Abende der Operette vorbehalten sind, "spielt" tagsüber auf und neben allen Wegen des Gartenschau-Geländes die Straßenkunst. Von Samstag, 11. Juni, bis Montag, 13. Juni, zwischen 11.00 und 17.00 Uhr bevölkern wundersame Wesen, Artisten und Komödianten die Landesgartenschau Norderstedt bei ParkPerplex, dem Fest der Straßenkünste. Ob am Wegesrand, am Seeufer oder hinter dem nächsten Baum - in allen drei Parkbereichen tauchen mal unvermutet, mal von weitem sichtbar die phantastischsten Gestalten auf, die den flanierenden Besucher erstaunen, vergnügen und zum Verweilen anregen.

"Wir freuen uns, dass wir für unser ParkPerplex so viele hochkarätige Künstler gewinnen konnten, die sonst auf Festen und Festivals in ganz Europa ihr Können zeigen. Sie werden der Landesgartenschau ein ganz besonderes und fantasievolles Gesicht geben und den Park wunderbar beleben", sagt Eva Reines, Veranstaltungsleiterin der Landesgartenschau Norderstedt.

Die Lachmuskeln der Besucher reizen nicht nur die überdimensionierten Babys von "Ensemble Kroft", die allein mit ihrem Kinderwagen durch den Park rollen. Auch die betagte Mathilda mit ihrem biederen und naiven Neffen George vom "Theater Linie 7" mischt sich unters Publikum. Mit einer Unternehmungslust, die ihresgleichen sucht, hat Mathilda ihren Neffen im Schlepptau. Die beiden sorgen mit Spielwitz und Improvisationstalent für liebenswertes Chaos, wo immer sie sich aufhalten. Für atemberaubende Artistik auf dem Hochrad und an der Leiter und für erstklassige Jonglage, gepaart mit jeder Menge Witz sorgen die Shows von "Arthur", "Jens Ohle" und "Spot the Drop". In gar keine Schublade einordnen lassen sich hingegen "Der Zwerg", "JøttnJøl" und die "Waldameisen auf Stadtgang", die mit zauberhaften Märchen und ausgefallenen Auftritten die Menge für sich gewinnen.

Das Puppen-Duo Merkel & Vannix der niederländischen Gruppe "JøttnJøl" ist mit unbändiger Neugier und wahrer Sammelleidenschaft auf der Landesgartenschau unterwegs und rafft in ihre riesengroßen Körbe alles, was das Gelände an Düften, Formen und Farben hergibt. Nicht weniger fantasievoll geht es bei den vier abenteuerlustigen Waldameisen vom Theater Pikante zu: Als kleine Ameisen-Kolonie marschieren sie rhythmisch und geräuschvoll durch das ihnen unbekannte Revier der Gartenschau. Dort erkunden sie alles, was ihnen zwischen die Fühler kommt.

Das Abendprogramm bietet ebenfalls Kunstgenuss vom Feinsten: Mit der Premiere der Operette "Im Weißen Rössl" am Freitag, 10. Juni, um 19.00 Uhr startet die Aufführungsreihe auf der Sparkasse Südholstein Bühne. Danach folgen Aufführungen am 11., 12. und 13. Juni sowie am 16., 17., 18. und 19. Juni, jeweils um 19.00 Uhr. Für das Singspiel in drei Akten gibt es eine gesonderte Einlass-Regelung: Karten kosten 25,00 Euro (Bestuhlung), 19,00 Euro (Sitzstufen) oder 12,00 Euro (Rasenböschung).

Zusätzlich winkt ein "Dirndl-Rabatt" von 5,00 Euro bei vorheriger schriftlicher Reservierung per E-Mail an weissesroessl@norderstedt.de.

Kontakt

Stadtpark Norderstedt GmbH
Stormarnstraße 34
D-22844 Norderstedt
Julia Mischke
Landesgartenschau Norderstedt 2011 gGmbH
PR- Referentin

Bilder

Social Media