Premiere: "Der Operettenolymp" - Eine Gala für die Operette am Sonntag, dem 26. Juni 2011 um 18.00 Uhr im Großen Haus

(lifePR) (Gelsenkirchen, ) Es ist die Legende der "unerhörten Kunst" der Operette, die lustig, frech, kokett und daher provozierend, anarchisch und subversiv ist. Sagt doch die Legende, dass die Operette längst tot sei und ist doch lebendiger als zuvor.

Am Sonntag, dem 26. Juni um 18.00 Uhr öffnet sich für den "Operettenolymp", als Plädoyer für die Vielfalt und den ungebrochenen Zauber dieser Kunstform, der Vorhang im Großen Haus. Dazu möchte ich Sie herzlich einladen.

Begleitet von der Neuen Philharmonie Westfalen unter der musikalischen Leitung Bernhard Stengels singen Ensemblemitglieder des Musiktheaters die schönsten und bekanntesten Lieder der großen Operettenkomponisten von Jacques Offenbach bis Emmerich Kálmán, von Franz Lehár bis zum unermüdlichen Robert Stolz, von Johann Strauss bis Paul Abraham. Als Moderator wird der Schauspieler, Sprecher und Kabarettist Monty Arnold durch den Abend führen, der unter anderem als Gründungsmitglied des "Quatsch-Comedy-Club" bekannt geworden ist.

Weitere Termine: 2. und 9. Juli 2011

Kontakt

Musiktheater im Revier GmbH
Kennedyplatz
D-45881 Gelsenkirchen
Christoph Nagler
Marketing und Kommunikation
Pressereferent, Onlinepublishing
Social Media