Japanische Reiseveranstalter auf Stippvisite im Ostseebad Kühlungsborn

(lifePR) (Ostseebad Kühlungsborn, ) Auf der Suche nach neuen Urlaubsdestinationen in Deutschland, besuchte eine Delegation der größten japanischen Reiseveranstalter am vergangenen Freitag das Ostseebad Kühlungsborn. Auf ihrem Weg von der Hansestadt Wismar nach Rostock, durfte ein kurzer Besuch, im größten Seebad Mecklenburgs, nicht fehlen. Ulrich Langer, Geschäftsführer der Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH und Hotelier Clemens Kurbjuhn, empfingen die Gäste aus Fernost zunächst im Hotel Polar-Stern. Dort erwartete sie eine Auswahl an japanischen Kunstwerken, bevor es bei einem gemeinsamen Spaziergang entlang der Ostseeallee und Strandpromenade auf Erkundungstour ging. Hier zeigten sich die Veranstalter vor allem von dem Flair und der besonderen Stadtarchitektur begeistert. In einigen Gesprächen wurde herausgestellt, dass japanische Gäste zunehmend Interesse an Deutschland haben. Die bekannte Märchenstraße sowie das Schloss Neuschwanstein sind dabei die beliebtesten Reiseziele. "Das soll nicht so bleiben", betonte eine Teilnehmerin und sicherte zu, im August mit einer japanischen Gruppe erneut hier Gast zu sein.

Eine Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn "Molli" nach Bad Doberan, beeindruckte die japanischen Gäste am Ende ihres zweistündigen Aufenthaltes im Ostseebad und erwies sich als gelungener Abschluss.

Kontakt

Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH
Ostseeallee 19
D-18225 Ostseebad Kühlungsborn
Melanie Hunger
Marketing und PR

Bilder

Social Media