Geschäftsbericht PERSPEKTIVEN 2010-2011 erschienen

(lifePR) (Berlin, ) Im aktuellen Geschäftsbericht PERSPEKTIVEN 2010-2011 der WirtschaftsVereinigung Metalle ist der Fokus auf die gesellschaftspolitischen Diskussionen um die Akzeptanz von Industrie und Infrastruktur, Energie- und Rohstoffsicherheit und die Gestaltung von Zukunft im Industrie-, Innovations- und Investitionsland Deutschland gelegt und die Nichteisen-Metalle und ihre vielfältigen Verwendungen als Element für die Zukunft der modernen Industriegesellschaft damit verbunden.

Sie finden Hintergründe, Positionen und Meinungen aus und über die NE-Metallbranche, über die es sich aus Sicht der WVM lohnt, den industriepolitischen Dialog zu führen. Interessant sind hierbei neben den externen Gastautoren u. a. Herrn Kohler (dena), Herrn Vassiliadis (IGBCE), Herrn Horch (Wirtschaftssenator Hamburg) auch die Berichte der WVM-Referent/innen aus den Schlüsselthemen, die von der WirtschaftsVereinigung Metalle über das Jahr bearbeitet werden.

Sie finden einen aktuellen Bericht über die Arbeit der Unternehmensinitiative "Metalle pro Klima", der Aufschluss über die Ausrichtung der Initiative zu Energie- und Ressourceneffizienz sowie Klimaschutz gibt.

Der Geschäftsbericht der WVM findet sich auch in diesem Jahr neben der gedruckten Version im Internet unter www.wir-die-nichteisen-metallindustrie.de.

Kontakt

Metalle pro Klima In der WirtschaftsVereinigung Metalle
Wallstraße 58/59
D-10179 Berlin
Dirk Langolf
Presse und Öffentlichkeitsarbeiten
Pressesprecher

Bilder

Social Media