Wissenschaftsreihe "Biosphäre macht Wissen" beginnt am Freitag

(lifePR) (Potsdam, ) Die Biosphäre Potsdam ist eine der größten populärwissenschaftlichen Einrichtungen des Landes Brandenburg. Hier wird Wissenschaft für Kinder und Erwachsene spielerisch vermittelt. Die am Sonnabend beginnende Sonderausstellung "Here comes the sun", bei der sich alles um Sonne, Licht und Energie dreht, ist ein gutes Beispiel für diese Form der Wissensvermittlung in alle Schichten der Gesellschaft.

Am Vorabend der Ausstellungseröffnung lädt die Potsdamer Tropenwelt zur ersten Veranstaltung ihrer neuen Wissenschaftsreihe "Biosphäre macht Wissen" ein.Von nun ab wird es immer am zweiten Freitag im Monat um 17:00 Uhr einen spannenden populärwissenschaftlichen Vortrag zum aktuellen Ausstellungsthema geben.

Den Auftakt macht am Freitag, 10. Juni 2011, um 17:00 Uhr im Café Tropencamp in der Biosphäre Potsdam der Leiter der Abteilung Astronomie des Deutschen Technikmuseums Berlin, Dr. Felix Lühning, der in seiner Funktion auch für die Archenhold-Sternwarte Treptow und das Zeiss-Großplanetarium Prenzlauer Berg verantwortlich ist.

Dr. Lühning wird in seinem Vortrag "Die Sonne - Stern des Lebens" viele interessante, spannende und bisher kaum bekannte Fakten über unsern großen Leitstern vorstellen. Dem Vortrag schließt sich eine Frage- und Diskussionsrunde an.

Eintritt: Biosphäre-Eintritt (Einlass bis 16:30 Uhr): Erwachsene 9,50 €, Ermäßigt 8,00 € inkl. Ausstellung "Here comes the sun" und Besuch des Tropengartens, Vortrag inklusive oder Vortrags-Eintritt (Einlass nach 16:30 Uhr): Erwachsene 3,50 €, Ermäßigt 2,00 €, ohne Besuch der Ausstellung und des Tropengartens. Jahreskartenbesitzer der Biosphäre Potsdam erhalten freien Eintritt.

Vita Dr. Felix Lühning
1985 Abitur
1985 - 1988 Zimmererlehre in Schleswig u. Eggstedt/Dithm.
1988 - 1998 Studium der Architektur an der FH Kiel
1994 Holzbauförderpreis der Arbeitsgemeinschaft Holz e.V.
1994 - 2003 ehrenamtliche Tätigkeit am Planetarium der FH Kiel, dort zahlreiche Vorträge, Himmelsführungen, VHS-Kurse, Modellbau u. a. m.
1998 Diplom-Ingenieur
1998 - 1999 Studium der Wissenschaftsgeschichte an der Universität Hamburg
1999 Promotion Dr. rer. nat.
2000 - 2002 DFG-Forschungsstipendium
2003 - 2007 wiss. Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg
2004 Habilitation (FB Mathematik Landesuniversität Hamburg)
ab 2004 zweijähriges Forschungsstipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung
ab 2004 nebengewerblicher Betrieb einer Werkstatt zur Restaurierung von Uhren und wiss. Instrumenten.
ab 2006 Privatdozent an der Technischen Universität Berlin.
ab Feb. 2009 Leiter der Abt. Astronomie am Deutschen Technikmuseum Berlin (Archenhold-Sternwarte Treptow und Zeiss-Großplanetarium Prenzlauer Berg)

Kontakt

Biosphäre Potsdam GmbH
Georg-Hermann-Allee 99
D-14469 Potsdam
Andreas Wandersleben
PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH
Biosphäre Potsdam GmbH
Social Media