Radeln und Wandern direkt an der Ruhr

RVR eröffnet sanierten Leinpfad von Mülheim nach Essen
(lifePR) (Essen/Mülheim an der Ruhr, ) Wo Pferde einst mühevoll die Schiffe zogen, rollen nun Drahtesel bequem auf dem Leinpfad. In sechs Bauabschnitten hat der Regionalverband Ruhr (RVR) den Rad- und Wanderweg entlang der Ruhr von Mülheim-Menden bis Essen-Kettwig instandgesetzt. Die letzten 1.000 Meter bis zur Essener Kläranlage sind jetzt fertiggestellt. Ab heute (8. Juni) können Radler und Spaziergänger die 5,5 Kilometer lange Strecke komplett nutzen.

Der Ausbau des Leinpfads zwischen Mülheim und Essen ist Teil des Gesamtprojektes Ruhrtal-Radweg, der den Fluss von der Quelle bis zur Mündung für Radwanderer erschließt. 2006 wurde die Strecke eröffnet, die zum Anziehungspunkt für Radler wurde. 2011 wird sie von der ADFC-Radreiseanalyse auf Platz sechs der meistbefahrenen Radfernwege bundesweit geführt. Der neue Abschnitt am Ostufer der Ruhr ergänzt nun die Radstrecke von Arnsberg bis Duisburg.

Die Wegeverbindung an der Ruhr hat eine neue Asphaltdecke bekommen und ist von zwei auf 3,50 Meter verbreitert worden. Die Trassenführung selbst ist zur Sicherheit der Nutzer stellenweise um bis zu zehn Meter vom Gewässerrand verlegt worden. Der höher liegende Weg ermöglicht eine bessere Sicht auf den Fluss. Neue Bänke laden zum Ausruhen und Spielangebote zum Austoben ein.

Seit 2004 stellte die Bezirksregierung Düsseldorf dem RVR für die Baumaßnahme "Leinpfad" insgesamt über eine Million Euro in jährlichen Teilbeträgen zur Verfügung. Der Ausbau kostete rund 1,6 Millionen Euro.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTON: Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie unter www.presse.metropoleruhr.de.

Kontakt

Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr)
Kronprinzenstraße 6
D-45128 Essen
Barbara Klask
Pressestelle
Social Media