Auftakt: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern starten am 10. Juni in Wismar in die 22. Saison

124 Konzerte an 83 ungewöhnlichen Spielorten / 22 Konzerte in Ulrichshusen
Foto Viviane Hagner, Quelle  Marco Borggreve (lifePR) (Rostock, ) Musikalisches in Mecklenburg-Vorpommern erleben: Am 10. Juni um 20.00 Uhr eröffnen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern unter der künstlerischen Leitung von Violinist Daniel Hope die neue Saison in der St. Georgen-Kirche in Wismar. Der Cellist und diesjährige Preisträger in Residence der Festspiele MV, Li-Wei Qin, und das NDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Jakub Hrusa läuten den Beginn des musikalischen Sommers in Mecklenburg-Vorpommern mit dem C-Dur-Cellokonzert von Joseph Haydn und der 7. Sinfonie von Antonín Dvorák ein. Bis zum 11. September geben sich Stars der Musikszene sowie Schauspieler bei weiteren 123 Aufführungen an 83 außergewöhnlichen Spielstätten ein Stelldichein und wollen tausende Besucher begeistern. Neu in diesem Jahr ist die Reihe "Künstlerstätten", mit der die Festspiele auf bedeutende Künstler der Vergangenheit und Gegenwart hinweisen. Zu entdecken sind dabei unter anderem die Wirkungsstätten von Gerhart Hauptmann, Ernst Barlach oder Hans Fallada. Zudem locken unter anderem die Reihen "Musik aus MV", die in diesem Jahr anlässlich des 250-jährigen Krönungsjubiläums der Prinzessin Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz am 17. Juni in Mirow startet, oder "Open Air - Unter freiem Himmel in MV", die am 25. Juni vor Schloss Bothmer in Klütz beginnt, Musikliebhaber in den Nordosten.

Mit insgesamt 22 Konzerten ist Ulrichshusen auch in diesem Jahr das Herz der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Erneut werden zahlreiche Festspielpreisträger, darunter Viviane Hagner, Veronika Eberle, Daniel Müller-Schott und natürlich auch der Preisträger in Residence hier musizieren. Den sommerlichen Konzertauftakt machen am Pfingstmontag, dem 13. Juni um 16.00 Uhr Mitglieder der Wiener Philharmoniker - die Wiener Mozartisten - unter ihnen Klarinettist und Solistenpreisträger 2005 der Festspiele MV, Matthias Schorn. In der Reihe "Fokus Tanz", die den Tanz und das Tänzerische in der Musik und auf der Bühne in den Mittelpunkt von insgesamt acht Konzerten rückt, spielen die Musiker unter anderem Tänze von Richard Strauß in der Festspielscheune. Gleich drei Weltstars der Klassik betreten am 26. Juni die Bühne der Festspielscheune: die Geigerin Hilary Hahn, der Dirigent Herbert Blomstedt und das Deutsche Sinfonie-Orchester Berlin, welches Anfang des Jahres eine Grammy Auszeichnung erhielt. Um 16.00 Uhr steht dann Mozarts populäres A-Dur Konzert für Violine und Orchester sowie Bruckners Sinfonie Nr. 1 auf dem Programm.

Weitere Konzerte in Ulrichshusen sowie in Kirchen, Schlössern, Klöstern und Gutshäusern im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern finden Gäste unter www.festspiele-mv.de.

Kontakt

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Platz der Freundschaft 1
D-18059 Rostock
Tobias Woitendorf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media