Biosphäre Potsdam: Sonnenaufgang

Am Wochenende öffnet die neue Sonderausstellung "Here comes the sun" ihre Pforten
Dr. Felix Lühning, Deutsches Technikmuseum Berlin  (lifePR) (Potsdam, ) Der 150 Millionen Kilometer entfernte Gasballon aus Wasserstoff und Helium wird ab Sonnabend zum Protagonisten der großen Sommerausstellung in der Potsdamer Tropenwelt. Denn bei "Here comes the sun" wird sich in den kommenden drei Monaten alles um die Themen Sonne, Licht und Energie drehen. Mit einem Vortrag über die lebensspendende Funktion der Sonne beginnt am Freitag auch eine neue populärwissenschaftliche Vortragsreihe.

Ab dem 11. Juni wird "Here comes the sun" für drei Monate Licht ins Dunkel bringen und die Besucher einladen, an vielen verschiedenen interaktiven Stationen, mit Filmen und "Wissenskisten", Installationen, Energie-Spielen und Solarobjekten den Lebensspender und Energieriesen Sonne zu entdecken. Die Ausstellung hält dabei so manche kleine und große Überraschung bereit: Insekten, die sich per Taschenlampe steuern lassen, oder der Protonenkracher machen das Thema hautnah erlebbar und der Countdownzähler macht unmissverständlich klar, dass es auch mit der lieben Sonne irgendwann vorbei ist. Quasi "im Vorbeigehen" können die Besucher auch jede Menge über Herkunft, Einsatz und Nutzen regenerativer Energien erfahren. Im Tropengarten werden die Besucher anhand von Fragen und Antworten durch den Dschungel geführt, die das Wirken der Sonne auf die Natur umfassend und verständlich erklären, auch gibt es ein Familienrätsel, dessen "Lösungsweg" durch die verschiedenen Stationen der Ausstellung leitet.

"Here comes the sun" - eine Ausstellung für Kinder im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 - Zukunft der Energie. Ein Kooperationsprojekt der Didaktik der Physik der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Neuen Universum Kindermuseum Berlin e.V. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und unterstützt durch Think ING Gesamtmetall.

Das Wochenende im Detail:

Freitag, 10. Juni 2011, 17:00 Uhr
Biosphäre macht Wissen: „Die Sonne – Stern des Lebens“ mit Dr. Felix Lühning
Mit dieser Veranstaltung beginnt die Biosphäre ihre neue Wissenschaftsreihe „Biosphäre macht Wissen“. Hier wird ab sofort immer am zweiten Freitag im Monat Wissen gemacht und passend zum jeweils aktuellen Thema der Sonderausstellung ein Vortrag präsentiert.
Die Auftaktveranstaltung findet pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung „Here comes the sun“ statt. Dr. Felix Lühning, der Leiter der Abteilung Astronomie am Deutschen Technikmuseum Berlin, das die Archenhold-Sternwarte und das Zeiss-Großplanetarium betreibt, konnte für einen Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde gewonnen werden. Sein Vortrag lautet „Die Sonne – Stern des Lebens“ und richtet sich an Fachkräfte, Laien und Interessierte jeder Alters- und Bildungsstufe.
Ort: Café Tropencamp in der Biosphäre Potsdam
Veranstaltungsende: ca. 18:30 Uhr
Eintritt: Biosphäre-Eintritt (Einlass bis 16:30 Uhr): Erwachsene 9,50 €, Ermäßigt 8,00 € inkl. Ausstellung „Here comes the sun“ und Besuch des Tropengartens, Vortrag inklusive
oder
Vortrags-Eintritt (Einlass nach 16:30 Uhr): Erwachsene 3,50 €, Ermäßigt 2,00 €, ohne Besuch der Ausstellung und des Tropengartens. Jahreskartenbesitzer der Biosphäre Potsdam erhalten freien Eintritt.

Sonnabend, 11. Juni 2011, 10:00 Uhr
Beginn der Sommerausstellung „Here comes the sun“
Das große Ausstellungs-Highlight im Sommer 2011: Die interaktive Ausstellung „Here comes the sun“ erzählt von Sonne, Licht und Energie – und hält dabei so manche Überraschung bereit: Insekten, die sich per Taschenlampe steuern lassen, ein Energiekicker oder der Protonenkracher machen das Thema erlebbar.
„Here comes the sun“ - eine Ausstellung für Kinder im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 – Zukunft der Energie. Ein Kooperationsprojekt der Didaktik der Physik der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Neuen Universum Kindermuseum Berlin e.V. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und unterstützt durch Think ING Gesamtmetall.

Sonnabend, 11. Juni 2011, 12:00 Uhr
Mitmach-Koi-Fütterung
Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Sonntag, 12. Juni 2011, 11:00 Uhr
Führung: Exotische Tier- und Pflanzenwelt in der Biosphäre Potsdam
An die 20.000 tropische Pflanzen und viele exotische Tiere tummeln sich unter dem Dach der Biosphäre. Eine Welt aus Palmen, Urwaldbäumen, Echsen und exotischen Tieren, die fremdartig und vertraut zugleich wirkt. Seit Alexander von Humboldt und Robinson Crusoe trägt man ein Bild vom tropischen Urwald im Kopf. Auf der Führung durch die Tier- und Pflanzenwelt der Biosphäre wird dieses Bild nicht nur lebendig, sondern die Experten der Biosphäre erzählen zugleich viel Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über die artenreiche Flora und Fauna des Tropenhauses.
Dauer: 45 Minuten
Kosten: Erwachsene: 4,80 Euro, Kinder: 2,40 Euro, jeweils zzgl. Biosphäre-Eintritt
Voranmeldung erbeten unter: 0331 550740

Sonntag, 12. Juni 2011, 12:00 Uhr
Mitmach-Koi-Fütterung
Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Montag, 13. Juni 2011, 11:00-19:00 Uhr
Seniorentag
Auch am Pfingstmontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eine große Tasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten.

Kontakt

Biosphäre Potsdam GmbH
Georg-Hermann-Allee 99
D-14469 Potsdam
Jörg Petzold
PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH
Biosphäre Potsdam GmbH

Bilder

Social Media