Dr. Jekyll geht

Jekyll&Hyde (lifePR) (Dresden, ) Am Pfingstsonntag gibt es zum 44. und damit letzten Mal das Musical "Jekyll & Hyde" in der Staatsoperette Dresden zu sehen. Die Inszenierung von Chefchoreograf und Hausregisseur Winfried Schneider stand seit Januar 2008 auf dem Spielplan des Hauses und begeisterte seitdem über 20.000 Besucher.

Zur letzten Vorstellung sind am Sonnabend, 11. Juni, 19.30 Uhr, Marcus Günzel - Solist an der Staatsoperette seit 2005 und hier in unter anderem in Hauptrollen der Musicals "Pardon My English" oder "Passion" besetzt - als Jekyll/Hyde und Femke Soetenga als Lucie zu sehen. Sie steht zur Zeit als Grizabella in der Hamburger "Cats"-Produktion auf der Bühne. An der Staatsoperette konnte man Femke Soetenga auch als Florence in "Chess" erleben.

Am Sonntag, 12. Juni, 19.30 Uhr, spielen Chris Murray und Susanna Panzner die Hauptpartien. Das Repertoire des gefragten Musicaldarstellers Chris Murray umfasst Rollen wie Jesus ("Jesus Christ Superstar"), Ché ("Evita") oder Ebenezer Scrooge ("Vom Geist der Weihnacht"). An der Staatsoperette Dresden war er bereits 2008 als Frederick Trumper in "Chess" zu erleben. Ganz aktuell spielt er in Innsbruck den Jean Valjean in "Les Misérables".

Susanna Panzner kann man zur Zeit in Hamburg als Cover Mutter Oberin in "Sister Act" sehen. An der Staatsoperette Dresden ist auch sie keine Unbekannte: sie spielte hier Reno Sweeny in "Anything Goes" (2006/07) und Linda Porter in "Kiss Me, Cole!" (2007/08).

Jekyll & Hyde
Musical von Frank Wildhorn

Sonnabend, 11. Juni, 19. 30 Uhr
Sonntag, 12. Juni, 19.30 Uhr - zum letzten Mal

Karten von 8,50 € bis 27 € unter Telefon (0351) 207 99 99 oder www. staatsoperette-dresden.de

Kontakt

Staatsoperette Dresden
Pirnaer Landstraße 131
D-01257 Dresden
Jana-Carolin Wiemer
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media