Soledad: Tango Nuevo made in Brüssel

Kultur im Schloss
Soledad (lifePR) (Hannover/Neustadt a. Rbge., ) Die Geburtsstunde des Ensembles Soledad schlug 1995 in Brüssel, als fünf junge Musikstudenten ihre gemeinsame Leidenschaft für Astor Piazzolla und damit für denTango Nuevo entdeckten. Längst gehören auch Stücke von Egberto Gismonti und Igor Stravinsky sowie eigene Kompostionen zum Repertoire der Band. "Soledad verbinden Intelligenz, Können und Sex-Appeal", schwärmte die klassische Pianistin Martha Argerich nach einem Konzertbesuch. Am Donnerstag, 16. Juni, gastiert das Quintett im Großen Saal, von Schloss Landestrost. Beginn: 20 Uhr.

Schon mit den ersten Konzerten begeisterten Soledad Publikum und Presse. Der Ruf des Ensembles verbreitete sich auch außerhalb Belgiens schlagartig. Es dauerte nicht lange, bis das Ensemble für seine erste CD "Soledad" von Le Monde de la Musique, der führenden Musikzeitschrift Frankreichs, die Auszeichnung "Choc de l'Année" erhielt. "Die zwölf Tracks dieses Tango-Albums sind wirklich faszinierend und atemberaubend. Um diesem Meisterwurf zum Erfolg zu verhelfen, bedarf es Virtuosen. Und Virtuosen sind Soledad". Höchstes Lob zollte auch ein enger Weggefährten des Tango Nuevo-Pioniers Piazzolla: "Endlich eine Gruppe großartiger Musiker, die Astors Musik so spielt, wie sie gespielt werden muss: mit Leidenschaft!"

Nach Neustadt kommen Soledad in der Besetzung Manu Comté (Akkordeon), Jean-Frédéric Molard (Violine), Alexander Gurning (Klavier), Patrick De Schuyter (Gitarre) und Géry Cambier (Kontrabass).

Veranstalter/Vorverkauf:

Region Hannover, Team Kultur, Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt,
Telefon 05032-899-154, Fax 05032-899165 o. E-Mail: kultur@region-hannover.de.
Öffnungszeiten: Mo-Do 8.00 bis 15.30 Uhr, Fr 8.00 bis 12.30 Uhr. Und: Bürgerbüro im Haus der Region Hannover, Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover, Mo-Mi u. Fr 8.00 bis 17.00 Uhr, Do 8.00 bis 19.00 Uhr und Sa 9.00 bis 12.00 Uhr.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Klaus Abelmann
Region Hannover
Kommunikation

Bilder

Social Media