Maier Sports investiert in Produkt und Service

(lifePR) (München, ) Das schwäbische Unternehmen reagiert zweifach auf die stark gestiegene Nachfrage: Eine neues Beschaffungsbüro mit Musternäherei dient der Qualitätssicherung in allen Produktionsstufen und dem Produktionsausbau. Zudem wird durch den Ausbau der Produktionsstätte in der Provinz Anhui die Kapazität verdoppelt.

Das Beschaffungsbüro mit Musternäherei von Maier Sports wurde im April 2011 in Xiamen, einer Küstenstadt im Südosten Chinas, geöffnet. Für ein hohes Niveau der Produktionsstandards und den Ausbau von Kapazitäten sorgen angestellte Qualitätskontrolleure und Mitarbeiter im Beschaffungsbüro. Schließlich gewährt Maier Sports fünf Jahre Garantie auf Material und Verarbeitung. 20 Näher/innen fanden hier unter guten sozialen Standards einen Arbeitsplatz. Ebenso sind Abwicklung, Vergabe und Organisation von Auftragsplatzierungen in Xiamen und für die komplette Region von Maier Sports dort angesiedelt.

Als Jointventure-Partner generiert Maier Sports einen hohen Umsatz in der Region. Die Arbeits- und Herstellungsbedingungen in den Produktionen werden als Folge daraus durch Maier Sports bestimmt. Das Unternehmen ist seit neuestem auch Mitglied der Fair Wear Foundation, die sich für die konsequente Einhaltung von fairen Arbeitsbedingungen einsetzt.

In einem weiteren Jointventure in der chinesischen Provinz Anhui verdoppelte das Unternehmen mit der Fläche und der Anzahl der Mitarbeiter auch das Produktionsvolumen. Hier wird Bekleidung für die Marken Maier Sports und Gonso hergestellt. Nach einer Umsatzsteigerung von 23 Prozent und einer Lieferquote von 99,3 Prozent in 2010 investiert Maier Sports mit dem Ausbau der Arbeitsabläufe weiter in die Lieferperformance.
Social Media