BMW Motorsport nach einstündiger Safety-Car-Phase auf den Plätzen zwei und drei in der GTE Klasse

Intercontinental Le Mans Cup/24h Le Mans - Bulletin 1
BMW M3 GT (Nr. 55) (lifePR) (Le Mans, ) Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans läuft. Nach drei Stunden fährt der BMW M3 GT mit der Startnummer 55 und Augusto Farfus (BR) am Steuer auf dem zweiten Platz in der LM GTE Klasse. Das zweite Auto mit der Nummer 56 wird aktuell von Dirk Müller (DE) gefahren und belegt den dritten Rang.

Als Startfahrer eröffneten Farfus und Andy Priaulx (GB) den Langstreckenklassiker auf dem "Circuit de la Sarthe". Priaulx wechselte im 14. Umlauf auf Dirk Müller. Im weiteren Verlauf des Marathons werden auch Jörg Müller (DE), Dirk Werner (DE) und Joey Hand (US) zum Einsatz kommen.

Überschattet wurde der erste Rennabschnitt vom spektakulären Unfall des LMP1 Audi mit der Startnummer 3 nach knapp einer Stunde. Bei hoher Geschwindigkeit kollidierte das Fahrzeug mit einem zu überrundenden Ferrari, rutschte durch das Kiesbett und schlug in die Streckenbegrenzung ein. Glücklicherweise entstieg Allan McNish (GB) dem stark beschädigten Auto aus eigener Kraft. Die Reparatur der Leitplanken und Reifenstapel an der Unfallstelle dauerte bis 16.55 Uhr, ehe die Safety-Car-Phase von der Rennleitung wieder aufgehoben werden konnte.

Andy Priaulx (Startnummer 56): "Es ist schön, wenn man nach einer ereignisreichen Woche wie dieser ins Auto steigt und das Rennen beginnt. Der erste Stint hat gezeigt, welch großartige Arbeit die Jungs nach dem Unfall am Freitag geleistet haben. Der BMW M3 GT hat sich genauso gut angefühlt wie vorher. Ein großes Dankeschön geht an das Team. Ich weiß, dass es abgedroschen klingt. Aber dieses Rennen gewinnt man nicht in der ersten Stunde. Wir fahren in einer hart umkämpften Klasse, und das hat sich auch gleich zum Auftakt des Rennens deutlich gezeigt. Unser Auto ist jedoch schnell und - vielleicht noch wichtiger - zuverlässig. Soweit so gut."

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Florian Haasper
Ingo Lehbrink
Konzernkommunikation und Politik / Sportkommunikation

Bilder

Social Media