Sonnenwende-Fest am Mostviertler Panoramahöhenweg

Feuer am Berg, Foto: Mostviertel Tourismus/weinfranz.at (lifePR) (Wieselburg, ) Unter dem Motto „Feuer am Berg“ feiert der Niederösterreichische Panoramahöhenweg im alpinen Mostviertel am 24. Juni die traditionelle Sommer-Sonnenwende. Exakt um 22 Uhr werden gleichzeitig 23 Feuerstellen entlang des Panoramahöhenweges entzündet. Kulinarische Labstationen am Weg stimmen teilweise schon nachmittags auf ein stimmungs- und genussvolles Fest ein.

Das Entzünden von Feuern am Tag der Sommer-Sonnenwende geht auf einen bis ins 12. Jahrhundert belegten Brauch mit Wurzeln in der vorchristlichen Zeit zurück. Das meist auf Bergen entfachte Feuer soll böse Dämonen und somit Krankheit, Viehschaden oder Missernte abwehren.

Die Ortschaften Sonntagberg, St. Leonhard/Wald, Windhag, Randegg und Ybbsitz und Mitgliedsbetriebe des Panoramahöhenweges halten an diesem Brauchtum fest und bereiten sich auf einen feurigen Freitag, den 24. Juni vor.

Die Feuerstellen

Um genau 22 Uhr wird das Feuer an insgesamt 23 Feuerstellen entlang des Panoramahöhenweges gleichzeitig entfacht. Jeweils sieben davon befinden sich in der Gemeinde Sonntagberg, in der Gemeinde Randegg, sechs in St. Leonhard/Wald, zwei in Ybbsitz und eine in Windhag.

Die Labstationen

In Sonntagberg öffnet Familie Bogner beim Mostheurigen Wagenöd ab 19 Uhr ihre Ausschank und serviert ihren Gästen bäuerliche Schmankerln, wie Fleischknödel mit Kraut, gefüllte Sonnwendweckerln, frisch gebackene Bauerkrapfen und Nusskipferln. Ab 20 Uhr spielt die Josefikapelle auf. Kinder können sich beim Heuhüpfen austoben.

In der Gemeinde Ybbsitz lockt Familie Obermüller in Grestenberg ab 19 Uhr mit einer Schnapsverkostung, Most und einer zünftigen Bauernjause.

Familie Hönickl in Klein-Eibenberg bietet ab 18 Uhr Pferdekutschenfahrten an und kredenzt bäuerliche Erzeugnisse vom Mostheurigen.

In Ratzenöd in St. Leonhard/Wald wird auf dem Betriebsgebiet der Firma Wallmüller ab 18:30 Uhr gegrillt und ab 19 Uhr musiziert: Michael Kellnreiter spielt auf der Steirischen Harmonika.

Familie Wagner am Bauernhof Ebenbauer in Windhag serviert ab 19:30 Uhr bäuerliche Schmankerln.

In Randegg hat das Almhaus Hochkogel bereits ab 17 Uhr geöffnet und ab 19 Uhr beginnt der gemütliche Abend mit Ziehharmonikaklängen. Um 21:30 Uhr startet der Fackelzug zum Gipfel, von wo das „Feuer am Berg“ am schönsten zu sehen sein wird.

Schmankerln vom „Schofkas und Speck“ offeriert Familie Lechner in Franzenreith ab 18 Uhr.

Das Panoramastüberl in Randegg hat bereits ab 10 Uhr geöffnet und um 22 Uhr wird vor dem Haus ein Feuerwerk entzündet.

Ersatztermin bei Schlechtwetter ist der Samstag, 25. Juni.

Infohotline: 0676/680 05 20 (ARGE Sprecher Bgm. Josef Hofmarcher, Ybbsitz)

Kontakt

Mostviertel Tourismus GmbH
Adalbert Stifter Straße 4
A-3250 Wieselburg
Melanie Karas
E-Marketing / Presse

Bilder

Social Media