Opel Corsa 1.7 CDTi im Test - Exot unter den Kleinwagen

(lifePR) (Leipzig, ) In der Stadt haben Kleinwagen häufig deutliche Vorteile gegenüber großen Modellen. Parkplätze sind meist leichter zu finden und auch der Verbrauch fällt in der Regel geringer aus. Für Autobahnfahrten sind Kleinwagen mit relativ schwachen Motoren dagegen weniger geeignet. Der Opel Corsa 1.7 CDTi stellt mit seinem Antrieb eine Besonderheit in diesem Segment dar, wie das Fahrzeugportal auto.de berichtet.

In den meisten Fällen sind Kleinwagen entweder mit sparsamen und eher schwachen Selbstzündern oder aber mit kräftigen Benzinmotoren ausgestattet. Bei der getesteten Version des Opel Corsa ( http://www.auto.de/... ) möchte der Hersteller dagegen mit einem Power-Diesel punkten, der allerdings nicht in allen Bereichen überzeugen kann.

Mit 6,5 Litern verbrauchte das Fahrzeug im Test mehr als vom Hersteller angegeben. Zwar beschleunigt der Kleinwagen in 9,5 Sekunden auf Tempo 100, jedoch übertrifft er seine schwächeren Konkurrenten damit nur geringfügig. Auch mit einer Höchstgeschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde hebt er sich nicht deutlich von anderen Vertretern seiner Klasse ab. Zudem braucht der Opel Corsa 1.7 CDTi eine gewisse Vorlaufzeit, um bei einer Drehzahl von 2.000 Touren schließlich kraftvoll anzuziehen.

Eine weitere Schwäche des ansonsten vielversprechenden Kleinwagens stellt die Kupplung dar. Selbst nach längerer Eingewöhnungszeit ist der Schleifpunkt schwer zu finden und gelegentliches Abwürgen kaum zu vermeiden.

Insgesamt bietet das Modell jedoch Komfort und viel Freiraum auf den vorderen Sitzen. Auf Landstraßen und bei Autobahnfahrten leistet die Federung gute Dienste, ebenso können die Bremsen und die Lenkung überzeugen.

Weitere Informationen: http://www.auto.de/...

Kontakt

Unister Holding GmbH
Barfußgäßchen 11
D-04109 Leipzig
Lisa Neumann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media