FürstlicheGärten in Schwerin am 25. und 26. Juni

Prachtvolle Vergangenheit des Schlosses trifft auf spannende Gegenwart
Der Großherzog beim festlichen Umzug durch die Innenstadt (c) Stadtmarketing GmbH Schwerin (lifePR) (Schwerin, ) Am kommenden Wochenende begeistert der Schweriner Gartensommer jeweils von 10 bis 18 Uhr in den "FürstlichenGärten" rund um das Schweriner Schloss mit einer spannenden Zeitreise von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Der Schlossverein entführt am Sonnabend mit großem historischen Festumzug, höfischen Gesprächen und Tänzen in das Leben am Hofe um 1850. Besucher können den Großherzog bei einer seiner Audienzen beobachten, sich aus historischen Zeitungen vorlesen lassen oder dem Mecklenburgischen Drehorgelorchester lauschen. Am Sonntag gewinnen die Gäste beim "Tag der offenen Tür im Landtag" außergewöhnliche Einblicke in sonst nicht öffentlich zugängliche Bereiche des Schlosses. Besucher können unter anderem die Bibliothek, das Ältestenratszimmer, den Plenarsaal, das Büro der Landtagspräsidentin sowie zahlreiche Beratungsräume der Abgeordneten besichtigen. Spannend ist auch ein Blick in das NDR-Landtagsstudio und den Raum der Landespressekonferenz. Unmittelbar vor dem Haupteingang des Schlosses wird es auf der Show-Bühne von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern Musik und gute Gespräche geben. An beiden Tagen der "FürstlichenGärten" kann rund um die Siegessäule von 10 bis 18 Uhr herrlich gebummelt werden. Verschiedene Händler bieten auf dem Kunst- und Handwerkermarkt ihre Waren feil. Neben kulinarischen Köstlichkeiten, Holzkunst und Drechselarbeiten, handgefertigter Keramik oder Accessoires aus Seide und Filz finden sich hier auch Produkte der Glasmalerei, Textiles und Münzen.

Historisches Schlossfest: Sonnabend, 25. Juni 2011 von 10 bis 18 Uhr

Den Auftakt der "FürstlichenGärten" bildet am Sonnabend das traditionelle Schlossfest mit dem historischen Festumzug, der ab 10 Uhr vom Schweriner Hauptbahnhof bis zum Schloss führt. Dann sind wie einst die Straßen gesäumt von Schaulustigen, die dem farbenfrohen Tross aus höfischen Bediensteten, Bürgern im Sonntagsstaat und allen voran, in einer prächtigen Kutsche sitzend, dem Großherzog und seiner Gattin Marie zujubeln. Den Blaublüter in originalgetreuer Uniform, geschmückt mit Schärpe, Orden und Epauletten, verkörpert Mathias Schott, der auch dem Verein der Freunde des Schweriner Schlosses vorsitzt.

Im Schloss sowie im angrenzenden Burggarten werden die Gäste in das 19. Jahrhundert entführt. Sie können den Großherzog bei einer seiner Audienzen beobachten, in denen er sich den Alltagsproblemen von damals stellt. Beschwerden "wegen des Unfugs des Zigarrerauchens von Knaben auf offener Gasse" oder wegen des Gestanks des Pfaffenteiches werden an ihn herangetragen, ebenso wie Bitten der Bediensteten um Aufhebung des Barttrageverbots oder um Genehmigung eines Wohltätigkeitskonzertes für Waisen im großherzoglichen Theater. In den Wohn- und Festräumen des Schlosses ist Spannendes und Erbauliches aus alten Zeitungen zu hören, Hofdamen plaudern in einer gemütlichen Teestunde über literarische Kostbarkeiten, während die Kinder erste Unterweisungen in höfischer Etikette erhalten. Auf der Schlossinsel erklingt Drehorgelmusik, dem Arbeiten und Leben in einer Schneiderstube ist zuzuschauen und der farbenprächtigen und ausladenden Mode der damaligen Zeit ist eine Schau gewidmet. Geschichte wird an dem Tag auch für die Jüngsten erlebbar: Kreativität ist gefragt beim Malen und Basteln von Kronen, Fächern und anderen höfischen Utensilien Im Kinderzentrum.

Trotz der zahlreichen Veranstaltungen gilt auch an diesem Tag nur der reguläre Eintrittspreis für das Schlossmuseum. Die Einnahmen kommen dem Schlossverein zugute für die Finanzierung eines wertvollen Ausstattungsstückes, das sich einst im Schloss befand und das im Rahmen des Schlossfestes enthüllt wird. Die gemeinnützige Organisation sorgt gemeinsam mit dem Schlossmuseum seit langem für die spannenden Zeitreisen in das Leben am Schweriner Hofe.

"Tag des offenen Landtages: Sonntag, 26. Juni 2011 von 10 bis 18 Uhr

Am Sonntag beginnt die Reise in die Gegenwart. Der "Tag des offenen Landtages" steht ganz im Zeichen der heutigen Nutzung des Schlosses als Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern. Von 10 bis 18 Uhr können Gäste die sonst nicht öffentlich zugängliche Bereiche des Schlosses wie den Plenarsaal, das Ältestenratszimmer oder das NDR-Landtagsstudio besichtigen. Auch die Türen zum Büro von Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider stehen offen. In den ehemals "Hessischen Kammern" - damals eine Gästewohnung - empfängt die Präsidentin heute Minister, Botschafter und andere Protokollgäste. In den Konferenzräumen berichten Parlamentarier über ihre Arbeit in den Fachausschüssen des Landtages. Fragen zu Wirtschaft oder Bildung, zur Sozial- oder Europapolitik werden individuell beantwortet. Zu Gesprächen darüber hinaus stehen der Bürgerbeauftragte des Landes und der Landesbeauftragte für den Datenschutz zur Verfügung. In öffentlichen Diskussionen erörtern Gesprächspartner aus Politik und Gesellschaft die Themen "Wählen schon mit 16?", "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser?" und "Ein Land für Jung und Alt - Der demografische Wandel als Chance für Mecklenburg-Vorpommern"

Über die Arbeit ihrer Abgeordneten können sich die Besucher auch im Innenhof des Schlosses informieren. Hier präsentieren sich alle Fraktionen des Landtags. Das landesweite Bündnis "WIR. Erfolg braucht Vielfalt" wird vor dem Hauptportal des Schlosses die WIR-Vielfalts-Meile präsentieren.

Umrahmt wird der "Tag des offenen Landtags" musikalisch durch die "Cauliflower Soup" einer Jazzformation aus der Landeshauptstadt und der Showbühne des Senders Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern.

Die "FürstlichenGärten" sind Teil des Schweriner Gartensommers. Die alljährlich wiederkehrende Veranstaltungsreihe nutzt die Kulissenvielfalt der Schweriner Schlossgärten für ein abwechslungsreiches Garten- und Kulturprogramm. Von Mai bis September wird unter freiem Himmel ein einzigartiger Raum für Romantisches und Märchenhaftes, für Ungewöhnliches und Besinnliches, aber auch für Interessantes und Informatives geschaffen. Das Programm der Veranstaltungsreihe ist so bunt wie die Blumenpracht der Gärten selbst. Für Groß und Klein gibt es jede Menge zu entdecken.

Informationen zu allen Veranstaltungen des Schweriner Gartensommers erhalten Interessierte in der TOURIST-INFORMATION Schwerin und unter www.schwerinergartensommer.de.

Kontakt

Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH
Puschinkstraße 44 (Rathaus)
D-19055 Schwerin
Katharina Lawrenz
Marketing/Presse
Catharina Cassube
Schweriner Gartensommer
Marketing/ Vertrieb

Bilder

Social Media