Aufs Huhn gekommen

Gartenexperte Thomas Balster erhält eigenes LandFrauen-Huhn
Th. Balster, Gartenexperte v. NDR u. dem Verband Wohneigentum, freut sich über das eigens angefertigte Huhn der LandFrauen Schleswig-Holsteins, das ihm I. Schmidt-Bohlens, Vorsitzende des KreislandFrauenverbandes Herzogtum-Lauenburg (l.), u. LFV-Präsidentin M. Trede (r.) auf der Landesgartenschau Norderstedt überreichten. Landesgartenschau Norderstedt 2011 (lifePR) (Norderstedt, ) Die Hühner der LandFrauen auf der Landesgartenschau Norderstedt sind ein echter Hingucker. Auch der Gartenexperte vom NDR und dem Verband Wohneigentum Thomas Balster aus Neumünster zeigte sich begeistert und erhielt gestern sein eigenes Huhn. Ingetraud Schmidt-Bohlens, Vorsitzende des KreislandFrauenverbandes Herzogtum-Lauenburg, und LFV-Präsidentin Marga Trede überreichten das eigens angefertigte Huhn auf der Obstbaumwiese im Feldpark.

Doch nicht nur auf der Landesgartenschau "liefen" Thomas Balster die LandFrauen-Hühner über den Weg. Als LandFrau Ingetraud Schmidt-Bohlens mit ihrem Garten in Kröppelshagen den Vorgartenwettbewerb der NDR 1 Welle Nord gewann, entdeckte Balster auch dort vier prächtige Exemplare. So eines bestelle ich mir auch, entschied er spontan. Die LandFrau ging in die Produktion und erstellte aus einem Plastikblumentopf, Kükendraht, Zeitungspapier und Maurerputzmörtel ein eigenes Balster-Huhn. "Es ist nicht zu bunt geworden", erklärt die "Hühner-Mutter" Ingetraud Schmidt-Bohlens. "Aber es wird ihn immer daran erinnern, dass er nicht nur ein Gartenexperte, sondern mittlerweile auch ein LandFrauen-Experte geworden ist!"

Rund 150 "Hühner" aus allen Kreisverbänden des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holsteins sind im Feldpark auf einer Streuobstwiese zu bewundern. Die LandFrauen griffen über ein Jahr lang zu Schweißgerät, Hammer und Meißel, bogen dicken Draht, schlugen harten Stein, setzten die Motorsäge ans Holz und erstellten in zum Teil harter Knochenarbeit Hühnerskulpturen aus unterschiedlichsten Materialien. Metall, Holz, Fugenmasse, Knöpfe, Perlen, sogar laminierter Filz wurden verwendet. Es entstanden Hühner, so vielfältig wie die LandFrauen. Im Fliesenmosaik, in Hundertwasser-Optik, Friesen- oder Kräuterhennen, modern-sachlich oder fantasievoll, bunt oder schlicht, erfinderisch oder naturgetreu - kurz: Die LandFrauen brüteten die vielfältigsten Modelle aus. Manche Hühner sitzen, einige stehen und alle sind gewappnet auch für widriges Wetter. Am 8. Oktober 2011, dem letzten Samstag der Landesgartenschau, versteigern die LandFrauen die Hühner auf der Waldbühne des Geländes von 13.00 bis 15.00 Uhr für einen karitativen Zweck.

Kontakt

Stadtpark Norderstedt GmbH
Stormarnstraße 34
D-22844 Norderstedt

Bilder

Social Media