Setra bietet neue Sitze für Überlandlinienbusse an

Jörg Neumann, Leiter der Busmontage in Neu-Ulm (links) und Franz Krieglsteiner, Leiter Konstruktion Ausstattung, mit der alten (links) und neuen Sitzgeneration (lifePR) (Stuttgart/Neu-Ulm, ) .
- Neue Sitzgeneration wird seit 1. Juni auch in Fahrzeuge der MultiClass eingebaut
- Erfolgreiche Ära des modularen Stuhlsystems geht nach über zwei Millionen Sitzen zu Ende
- Daimler Buses ist größter Omnibussitz-Hersteller in Europa

Immer mehr Menschen nehmen auf den neuen Setra Sitzen Platz. Seit 1. Juni 2011 bietet die Ulmer Busmarke der Daimler AG für alle Überlandlinienbusse der MultiClass 400 die neue Sitzgeneration als Sonderausstattung an. Damit ist der dritte Schritt der dreistufigen Einführung der neuen Sitzgeneration vollzogen, die im Herbst 2010 auf der Internationalen Automobil Ausstellung IAA Nutzfahrzeuge in Hannover präsentiert wurde. Bereits im September vergangenen Jahres begann die Fertigung der Sitze für die Reisebusse der TopClass 400. Seit 1. Januar dieses Jahres können auch die ComfortClass 400-Busse für den kombinierten Reise- und Überlandlinienverkehr mit den hochwertigen Stühlen bestellt werden.

Die neue Setra Sitzgeneration zeichnet sich durch niedriges Gewicht, hohe Funktionalität, größtmögliche Sicherheit und eine bisher unerreichte Variabilität aus. Die Spanne reicht vom funktionellen Sitz für Ausflugsbusse und den kombinierten Einsatz auf Linie und Reise bis zum Luxussessel für Fernreisebusse der Top-Kategorie.

Mit der Einführung der neuen Sitzgeneration ging die sehr erfolgreiche Ära des 1999 vorgestellten modularen Stuhlsystems zu Ende. Über 2,1 Millionen Sitze der Vorgänger-Baureihe wurden produziert. 1,7 Millionen davon kamen aus der Sitzfertigung des Werkes in Neu-Ulm, wo derzeit alle 72 Sekunden ein Doppelsitz die Produktionsbänder der unternehmenseigenen Sitzfertigung verlässt.

Größter Sitzhersteller in Europa

Mit 450 000 gefertigten Sitzen pro Jahr ist Daimler Buses der größte Omnibus-Sitzhersteller in Europa. Neben den Produktionsstandorten in Mannheim und in der Türkei ist die Neu-Ulmer Sitzproduktion eine tragende Säule dieser auftragsbezogenen Eigenfertigung, mit der das Unternehmen seinen hohen Anspruch auf Komfort und Sicherheit sowie sein breit gefächertes Angebot an individuellem Bestuhlungsdesign unterstreicht. Von Neu-Ulm aus werden auch andere europäische Standorte wie Frankreich und Portugal beliefert.

Weitere Informationen über Setra sowie ein Bild mit der Nummer 11A636 sind im Internet verfügbar unter: www.media.daimler.com

Kontakt

Daimler AG
Mercedesstraße 137
D-70327 Stuttgart

Bilder

Social Media