Metzger für Verdienste um die Wirtschaft mit Merkur geehrt

IHK-Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger geht nach 15 Jahren in den Ruhestand - Elke Schweig übernimmt Aufgabe zum 1. Juli
Elke Schweig, Heinrich Metzger und Thomas Philippiak (lifePR) (Heilbronn, ) Am 30. Juni geht Heinrich Metzger nach 15 Jahren als Hauptgeschäftsführer der IHK Heilbronn-Franken in den Ruhestand. Dann übernimmt Elke Schweig seine Aufgaben. Zur offiziellen Feier zum Ämterwechsel am 24. Juni im Heilbronner Haus der Wirtschaft kamen rund 440 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und öffentlichem Leben. Heinrich Metzger wurde von IHK-Präsident Thomas Philippiak für außergewöhnliche Verdienste um die Wirtschaft der Region mit dem Merkur geehrt. Es ist die höchste Auszeichnung, die die IHK Heilbronn-Franken vergibt.

"Heinrich Metzger hat dafür gesorgt, dass sich die IHK einem Wandlungsprozess unterzogen hat, den viele heute für selbstverständlich halten", sagte IHK-Präsident Thomas Philippiak in seiner Würdigung von Metzgers Leistungen. Ein neues Beitragsrecht, echte Wahlen zur Vollversammlung, öffentliche Sitzungen des obersten Gremiums der IHK, eine neue Organisationsstruktur oder die Umstellung des Hauhalts von der Kameralistik auf die Doppik waren ebenso Eckpunkte dieses Wandlungsprozesses wie das neue Haus der Wirtschaft, das die IHK 2001 bezogen hat und völlig neue Möglichkeiten für Veranstaltungen bietet. "Aber auch in der Regionalentwicklung hat Herr Metzger von Anfang an Impulse gegeben", so Philippiak weiter. Als Beispiel nannte er die nachhaltige Beschäftigung mit Strategien zur regionalen Zukunftssicherung sowie die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und der Hochschullandschaft. Philippiak zitierte in diesem Zusammenhang den früheren Ministerpräsidenten Erwin Teufel: "Die IHK Heilbronn-Franken ist nicht nur Teil des Erfolges dieser Region. Sie ist in vielen Feldern auch Motor dieser ausgesprochen erfolgreichen Entwicklung." Klar sei, dass die ehrgeizigen Ziele und Initiativen der IHK Heilbronn-Franken für ihre regionalen Partner nicht immer Lust, sondern auch Last waren. "Aber", so der IHK-Präsident weiter, "es war Herrn Metzger immer ein Herzensanliegen, die Region Heilbronn-Franken nach vorne zu bringen." Darüber hinaus sei es Metzger auch gelungen, die IHK positiv als Dienstleister ihrer Mitgliedsunternehmen zu positionieren.

Für seine außergewöhnlichen Verdienste um die regionale Wirtschaft ehrte die IHK ihren langjährigen Hauptgeschäftsführer deshalb mit dem Merkur. Eine Auszeichnung, die bisher nur den Unternehmern Dieter Schwarz und Professor Reinhold Würth zuteil wurde.

Heilbronns Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach hob als kommunaler Vertreter der Region Heilbronn-Franken die gute kooperative Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Kommunen und Kreisen der Region hervor, die sich unter Metzgers Amtsführung entwickelt hatte. "Durch den Pakt Zukunft, durch eine neue Organisation der regionalen Wirtschaftsförderung oder auch die Gründung des Aktionsbündnisses "Ausbau A6" hat diese heterogene Region Heilbronn-Franken enger zusammengefunden." Große persönliche Verdienste habe sich Metzger zudem um den Ausbau der regionalen Hochschullandschaft erworben.

Für die 52.000 Mitgliedsunternehmen der IHK sprach Bettina Würth, Beiratsvorsitzende der Würth-Gruppe und langjähriges Mitglied der IHK-Vollversammlung und des Präsidiums, dem scheidenden Hauptgeschäftsführer ihren Dank aus. Metzger habe die Interessen der regionalen Wirtschaft immer engagiert und kompetent wahrgenommen.

Eigens angereist war ebenfalls Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Energie und ehemaliger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Metzger und Oettinger kennen sich bereits seit vielen Jahren. Für die IHK war es eine große Ehre, dass Oettinger deshalb spontan zugesagt hatte, die Festrede anlässlich des Hauptgeschäftsführerwechsels zu übernehmen.

Metzger selbst dankte Präsidium und Vollversammlung für die gute Zusammenarbeit: "Wir haben viele heftige und auch kontroverse Diskussionen geführt, aber die Abstimmungen sind entweder einstimmig oder mit großer Mehrheit gefasst worden." Bei vielen Maßnahmen in der Region habe die IHK auch dank der Unterstützung durch unterschiedlichste Partner große Erfolge erzielen können. Während gerade im Bereich der Hochschullandschaft ein großer Ausbau erreicht worden sei, sei der große Durchbruch beim Ausbau der A6 hingegen noch nicht erzielt. Dem Bund schrieb er ins Stammbuch, dass zu wenig in die Verkehrsinfrastruktur investiert werde. "Die Einnahmen des Bundes allein aus dem Straßenverkehr betragen rund 55 Milliarden Euro. Er investiert jedoch in Bundesfernstraßen und zum Aus- und Neubau von Bundesautobahnen lediglich knapp über 6 Milliarden Euro. Ein krasses Missverhältnis."

Auch wenn der 67-Jährige zum 30. Juni als IHK-Hauptgeschäftsführer seinen Abschied nimmt, wird er sich weiterhin beruflich und ehrenamtlich engagieren. Bereits Anfang Juli wird sich der gelernte Jurist als Anwalt für Arbeitsrecht betätigen und Partner eines Personalberatungsunternehmens werden. Ehrenamtlich wird sich Metzger für das Mehrgenerationenhaus in Heilbronn einbringen.

Die neue IHK-Hauptgeschäftsführerin Elke Schweig ist passionierte Marathonläuferin. "Ihr Marathon war erfolgreich, Sie sind am Ziel", sagte die gebürtige Esslingerin an Metzgers Adresse. "Jetzt beginnt mein Teil der Strecke." Sie werde sich ausdauernd und ehrgeizig für die Region und Interessen ihrer Wirtschaft einsetzen. Gleichzeitig betonte sie die Bedeutung der regionalen Zusammenarbeit, um nachhaltig erfolgreich zu sein. "Ich werde alles geben, um diesen wichtigen Marathon erfolgreich für Sie und mit Ihnen zu bestreiten."

Diese Medien-Info kann auch per Internet unter www.heilbronn.ihk.de/... abgerufen werden.

HINTERGRUNDINFO

IHK-Impulse und Meilensteine unter der Hauptgeschäftsführung von Heinrich Metzger

1996 - die IHK Heilbronn-Franken führt ein neues Beitragsrecht ein. Solide Finanzen sind die Grundlage für alles andere.

1997 - das Prinzip der Friedenswahl wird durch erste "wirkliche" Wahlen zur IHK-Vollversammlung abgelöst.

1998 - erster Zukunftskongress mit zahlreichen Nachfolgeveranstaltungen.

1998 - erste öffentliche Sitzung der IHK-Vollversammlung.

1998 - das neue Beratungskonzept "Runder Tisch" wird aus der Taufe gehoben. Mit ihm kann Unternehmen, die in Schwierigkeiten geraten sind, im Regelfall geholfen werden.

1998 - erster Internetauftritt der IHK Heilbronn-Franken.

1999 - die IHK führt Zielvereinbarungen mit Prämien ein.

2001 - die IHK gibt sich eine völlig neue Organisationsstruktur. Sie sorgt für mehr Effizienz und flache Strukturen.

2001 - der Neubau des Heilbronner "Haus der Wirtschaft" vereint die IHK mit ihrer Zentrum für Weiterbildung GmbH (ZfW).

2001 - die IHK-Mitgliederzeitschrift "Widi" wird durch die "w.news" abgelöst.

2002 - Gründung des Aktionsbündnisses "pro Ausbau A6".

2002 - erste Prognosstudie "Heilbronn-Franken 2020".

2002 - der neue Hochschulcampus der Dualen Hochschule entsteht in Bad Mergentheim.

2003 - erstmals findet die IHK-Bildungsmesse im und rund um das Heilbronner Haus der Wirtschaft statt. Zeitgleich starten die Erlebnistage "Abenteuer Technik".

2003 - Start des Pilotprojekts zur Unternehmensnachfolge (Moderatorenkonzept). Es wird beispielgebend für ganz Baden-Württemberg.

2005 - Bionik-Ausstellung im Heilbronner Hagenbucher.

2006 - die IHK wird vom Wissenschaftsministerium mit der Aufgabe als koordinierende Stelle für den Hochschulausbau betraut.

2006 - Umstellung von der Kameralisitik auf die Doppik und damit auf die kaufmännische Buchführung.

2007 - der Pakt Zukunft wird gegründet.

2008 - das ZfW knackt erstmals die Marke von 10.000 Teilnehmern.

2009 - der neue Hochschulcampus der Hochschule Heilbronn entsteht in Schwäbisch Hall.

2010 - die zweite Prognosstudie "Zukunft Heilbronn-Franken" beschreibt die Zukunftsfelder für die regionale Entwicklung.

2011 - die IHK-Hauptsatzung wird völlig überarbeitet.

2011 - der Hochschulcampus der Dualen Hochschule entsteht in Heilbronn. Die IHK fördert den neuen Campus der Hochschule Heilbronn mit 1 Mio. Euro.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Achim Ühlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter

Bilder

Social Media