Nach acht Stunden: Vorjahressieger in der Spitzengruppe - BMW M3 GT Nummer 7 startet Aufholjagd

24h Nürburgring - Bulletin 2
Nürburgring bei Nacht (lifePR) (München, ) Die Ausgangslage für die beiden BMW M3 GT vom Team BMW Motorsport vor Beginn der Nachtstunden auf der Nürburgring-Nordschleife (DE) könnte kaum unterschiedlicher sein: Die Vorjahressieger Augusto Farfus (BR), Jörg Müller (DE), Uwe Alzen (DE) und Pedro Lamy (PT) haben sich beim 24-Stunden-Rennen in der Spitzengruppe festgesetzt und belegten um Mitternacht den siebten Platz in der "Grünen Hölle".

In der 49. Runde musste Farfus für eine Drei-Minuten-Strafe die Boxengasse ansteuern, nachdem Lamy im Anschluss an seine Kollision im "Karussell" entgegen der Fahrtrichtung gefahren war, um sich außer Gefahr zu bringen. Aktuell sitzt Alzen am Steuer des BMW M3 GT.

Das zweite Auto mit der Nummer 7 setzt indes seine Aufholjagd fort. Nach einem langen Reparaturstopp waren Dirk Müller (DE), Dirk Werner (DE) und Dirk Adorf (DE) zwischenzeitlich bis auf den 186. Platz zurückgefallen. Adorf fuhr im hinteren Feld während seines Stints ähnliche Zeiten wie die Konkurrenz an der Spitze und kehrte gegen 22.30 Uhr in die Top-100 zurück. Eine halbe Stunde später übernahm Dirk Müller wieder das Steuer des BMW M3 GT und liegt nun auf Rang 66.

Augusto Farfus (Startnummer 1): "Mein Stint war okay, ich konnte konstante Rundenzeiten fahren. Wir sind weiter an der Spitzengruppe dran, obwohl wir natürlich gerne weiter vorn fahren würden. Die Drei-Minuten-Strafe, die ich kurz vor Ende meines Stints absitzen musste, macht die Sache allerdings nicht einfacher. Dennoch geben wir weiter alles. Erst ein Drittel des Rennens ist vorüber. Es kann und wird noch viel passieren."

Dirk Adorf (Startnummer 7): "Uns hat ein ähnliches Pech im vergangenen Jahr ereilt, und wir wurden früh aus dem Rennen gerissen. Nach der langen Pause sind wir weit zurückgefallen, die Spitzenplätze sind außer Reichweite. Aber wir werden versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. 2010 sind wir aus einer ähnlichen Position noch in die Top-Ten gefahren. Wir werden kämpfen, das sind wir den unzähligen BMW Fans schuldig."

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Florian Haasper
Ingo Lehbrink
Konzernkommunikation und Politik / Sportkommunikation

Bilder

Social Media