Gemäldeverkauf zu Gunsten eines Mädchengymnasiums im Ostsudan

(lifePR) (Bremen, ) Mit dem Verkauf eigener Aquarelle möchte Gehadeldin Adam, wissenschaftlicher Mitarbeit in der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt, die Sanierung eines Mädchengymnasiums in Gadarif im Ostsudan unterstützen. Deshalb lädt er am 30. Juni 2011, 18 Uhr, zu einem Gemäldeverkauf in die Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, AB-Gebäude (Hochhaus), Foyer, ein. "Der Erlös fließt zu 100 Prozent in die dringend erforderlichen Sanierungsmaßnahmen", versichert Gehadeldin Adam. Seit vielen Jahren setzt er sich er sich für soziale Projekte in Afrika ein.

Der Handlungsbedarf ist groß. "Das Schulgebäude ist sehr baufällig und droht in der Regenzeit einzustürzen" erklärt Adam die Dringlichkeit. "Ohne mein Engagement - und hoffentlich die Unterstützung möglichst zahlreicher Käuferinnen und Käufer meiner Bilder - besteht keine Aussicht auf Sanierung."

Vor allem geht es um die Sanierung der Bausubstanz sowie die Erneuerung der Sanitäranlagen und des Wasserreservoirs des Anfang der 1970-er Jahre auf Initiative von Gehadeldin Adams Familie errichteten Gymnasiums. Bis heute ist diese Schule die einzige ihrer Art in der Region, und die Mädchen nehmen Schulwege von bis zu 25 Kilometern in Kauf.

Auch die Rektorin der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Karin Luckey, hat ihr Kommen zugesagt. Sie möchte mit ihrer Anwesenheit dokumentieren, dass die Hochschule Bremen ehrenamtliches soziales Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßt und - soweit möglich - auch unterstützt.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Gehadeldin Adam
Fakultät Architektur, Bau und Umwelt
Social Media