Weltweit über 700.000 B-Klassen an Kunden ausgeliefert

(lifePR) (Stuttgart, ) .
- Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing: "Die B-Klasse kommt auch kurz vor der Einführung ihres Nachfolgers hervorragend bei unseren Kunden an, insbesondere in Deutschland und ihrem zweitgrößten Markt China. Mit den Nachfolgern der heutigen A- und B-Klasse sowie zwei weiteren, sportlich emotionalen Varianten wollen wir unseren Marktanteil in diesem Segment nochmals deutlich steigern."

- Weltpremiere der neuen B-Klasse im September auf der IAA

- Peter Wesp, Leiter Mercedes-Benz Werk Rastatt: "Die hohe Nachfrage nach der B-Klasse steht nicht zuletzt für die klasse Leistung der Mannschaft im Werk. Mit dieser Leidenschaft konzentrieren wir uns jetzt auf die Produktion der neuen B-Klasse."

Seit ihrer Markteinführung 2005 wurden inzwischen mehr als 700.000 Modelle der B-Klasse an Kunden in aller Welt übergeben. Dr. Joachim Schmidt: "Mit der B-Klasse setzte Mercedes-Benz im Premium-Kompaktsegment Maßstäbe. Auch kurz vor der Einführung ihres Nachfolgers kommt die B-Klasse hervorragend bei unseren Kunden an. Insbesondere in ihren beiden größten Märkten Deutschland und China verzeichnet sie seit Jahresbeginn weiterhin hohe Zuwächse."

Im September wird Mercedes-Benz auf der IAA mit der künftigen B-Klasse das erste Fahrzeug der neuen Kompaktwagengeneration vorstellen, noch in diesem Jahr werden die ersten Fahrzeuge der neuen B-Klasse an Kunden in Westeuropa ausgeliefert. Dr. Schmidt weiter: "Mit den Nachfolgern der heutigen A- und B-Klasse sowie zwei weiteren, sportlich emotionalen Varianten wollen wir unseren Marktanteil in diesem Segment nochmals deutlich steigern und sowohl neue Kundengruppen als auch weitere Marktregionen erschließen. Dabei werden wir zeigen: Premium ist keine Frage der Abmessungen, es ist vor allem eine Frage von Wertanmutung, Qualität und Stil. Auch in puncto Sicherheit werden wir im Premium-Kompaktsegment neue Maßstäbe setzen- die neue B-Klasse verfügt beispielsweise über einen serienmäßigen Notbremsassistenten."

Die künftige B-Klasse wird hinsichtlich Komfort, Sicherheit und Wertanmutung die Premiumansprüche der Kunden in jeder Hinsicht erfüllen. Mit den aktuellsten Aggregaten aus dem Mercedes-Benz Programm wird sie außerdem über eine äußerst effektive und attraktive Bandbreite an Motor- und Getriebevarianten verfügen.

Anhaltender Markterfolg der aktuellen B-Klasse

Seit Januar entschieden sich weltweit 52.640 Kunden für die B-Klasse, was einem Zuwachs von 26,8% entspricht. In Deutschland stiegen die Verkäufe in den ersten fünf Monaten des Jahres um 31,5% auf 17.826 Einheiten. Deutschland ist mit einem Anteil von gut einem Drittel am weltweiten Absatz der größte Markt für die B-Klasse, gefolgt von China und Italien. Mit großem Erfolg wurde die B-Klasse in 2009 in China eingeführt und verzeichnete im Jahr 2010 mit 12.217 verkauften Fahrzeugen einen Zuwachs von 140,3 Prozent. Und auch seit Jahresbeginn entwickeln sich die Verkäufe mit 5.966 (i.V. 3.030) Einheiten sehr dynamisch.

Die Produktion der B-Klasse

Die B-Klasse wird seit Juni 2005 im Mercedes-Benz Werk Rastatt, dem Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge im Daimler-Konzern, produziert. Bereits seit 1997 läuft dort die

A-Klasse vom Band. Im vergangenen Jahr haben die rund 6.000 Mitarbeiter insgesamt 238.351 Fahrzeuge gefertigt. Peter Wesp, Leiter des Werkes Rastatt: "Die hohe Nachfrage nach der B-Klasse steht nicht zuletzt für die klasse Leistung der Mannschaft im Werk. Mit dieser Leidenschaft konzentrieren wir uns jetzt auf die Produktion der neuen B-Klasse."

Die neuen Kompakten von Mercedes-Benz werden im Produktionsverbund des Werks Rastatt und des neuen Werks im ungarischen Kecskemét produziert. Drei der vier Modelle werden in Rastatt, zwei in Kecskemét vom Band laufen, wobei die neue B-Klasse an beiden Standorten gefertigt wird. Dies ist ein wichtiger Stellhebel für die Flexibilität des Produktionsverbunds, der eine optimale Auslastung beider Standorte ermöglicht. Die Produktion von Kundenfahrzeugen wird im Werk Rastatt bereits im Herbst 2011 und im ersten Quartal 2012 dann auch im Werk Kecskemét beginnen.

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:
www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.com
Social Media