Nachruf: Abschied von Stéphane Franke

(lifePR) (München, ) In Absprache und auf Wunsch seiner Familie gibt Eurosport hiermit bekannt, das Stéphane Franke, Weltklasse-Langstreckenläufer der 90er Jahre und Eurosport-Kommentator, am vergangenen Donnerstag im Alter von 47 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.

"Ich gehe das an wie einen Marathon, konzentriere mich erst einmal nur auf die nächsten 10.000 Meter, die vor mir liegen", erklärte er vor wenigen Wochen noch voller Zuversicht und positivem Kampfgeist. Dass er diesen, seinen letzten Lauf so schnell verlieren würde, hat ihn selbst, seine Familie, seine Freunde und seine Kollegen bei Eurosport am meisten überrascht.

"'Ich kann meinen Eltern höchstens vorwerfen, dass sie mich nicht barfuß zur Schule geschickt haben', hat Stéphane Franke mir mal gesagt", erzählt Ingolf Cartsburg, Chef der deutschen Kommentatoren bei Eurosport. "Er hat den Sport geliebt. Liebe und Passion, Motivation auf der Tartanbahn, Inspiration für den Kommentator Stephane Franke, der seine Laufschuhe im Winter gegen Langlaufski eingetauscht, aber nie ganz an den Nagel gehängt hat. Nicht der Kampf 'Mann gegen Mann' - die Uhr war in seinem Verständnis der Gegner. Im abgelegenen Hochland Kenias suchte er die Kameradschaft mit den Besten der Welt, später die Nähe zu den Athleten über die er berichtete. 'Feel Sport' oder 'The Sport is the Star', kaum ein anderer hat die Leitsätze von Eurosport so authentisch gelebt und verkörpert wie Stephane Franke."

Stéphane Franke, in Versailles geboren, war ein Weltklasse-Langstreckenläufer in den 90er Jahren, u. a. zweimaliger Bronzemedaillen-Gewinner über 10.000m bei den Europameisterschaften 1994 und 1998, WM-Vierter 1993 in Stuttgart über 10.000m, Olympia-Finalist 1996, vielfacher Deutscher Meister und Europarekordhalter über 25 km.

Im Anschluss an seine aktive Karriere war Stéphane Franke seit 2001 zunächst als Eurosport-Experte bei den großen Marathon-Klassikern wie London, Paris, Boston und New York auf Sendung. Später kommentierte er diverse Leichtathletik-Events und andere Sportarten wie z. B. Wasserspringen bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen und 2008 in Peking sowie seit 2007 alle Skilanglauf-Events im FIS Skilanglauf Weltcup, bei den Nordischen Ski WM und den Olympischen Winterspielen aus Vancouver 2010.

Einen Namen machte sich Franke auch als Leichtathletik-Trainer, Lauf-Motivator und Herausgeber von diversen Sportbüchern sowie Fitness- und Ernährungsratgebern.

Stéphane Franke hinterlässt eine zehnjährige Tochter. Die Trauerfeier fand bereits im engsten Kreis der Familie statt.

Kontakt

EUROSPORT - A Discovery Brand
Sternstraße 5
D-80538 München
Heike Gruner
Eurosport Presse
Social Media